Aigen-Schlägl - Oberneukirchen 1:3

Nachdem man in der Vorwoche nach der wohl schwächsten Leistung im Frühjahr mit einem 2:2 Unentschieden geschlagen geben musste, war unser Team in Aigen/Schlägl zu Gast. Eine schwierige Aufgabe wartete auf unser Team, denn Aigen war Tabellenletzter und kämpfte in diesem Match um eine seiner letzten Chancen doch noch die Klasse zu halten.
Unsere als klarer Favorit in dieses Match gegangene Mannschaft tat sich auch demensprechend schwer ins Spiel zu finden. Die erste Hiobsbotschaft gab es bereits in der ersten Minute, als unser Spielmacher Stefan Kappl einen Schlag in den Rücken bekam. Er schleppte sich zwar bis zur Halbzeit durch, war aber doch in seiner Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt. Unser Team bekam im Verlauf der ersten Hälfte dann immer mehr Oberwasser und konnte sich auch das eine oder andere Mal gefährlich vor das Tor der Gäste bringen. Leider agierte man im Abschluss etwas unglücklich und es blieb bis zur Hälfte beim torlosen Unentschieden.

Auch in Hälfte 2 spielte unsere Elf wieder nach vorne und nach 59 Minuten war es dann auch endlich so weit: Unser Goalgetter Miro Kucera, der unter der Woche das erstmal Vater geworden war, spazierte ohne Gegenwehr durch die gegnerische Hintermannschaft und schob am Ende die Kugel zum 0:1 in die Maschen. Auch danach war man weiter gefährlich, konnte aber den vorentscheidenden Treffer nicht erzielen. So kam es dann wie es kommen musste: Die erste wirkliche Unachtsamkeit unserer ansonsten souveränen Defensive konnte Niklas Kraml in Minute 74 zum 1:1 Ausgleich für Aigen nützen.
Glücklicherweise ließ sich Oberneukirchen auch von diesem Treffer auch nicht aufhalten und konnte nur wenig später bereits wieder in Führung gehen: Einem perfekt getretenen Eckstoss von Alex Enzenhofer folgte ein platzierter Kopfball von Kapitän Sebastian Gusenleitner, der mit seinem Tor in Minute 79 auf 1:2 stellte. Danach ließ man eigentlich nichts mehr anbrennen und konnte am Ende sogar noch das 1:3 erzielen: Abermals war es Miro Kucera, der einem schlafmützigen Goalie von Aigen nach Hereingabe von der rechten Seite, den Ball vor den Händen wegspitzelte und zum Endstand und seinem bereits 23. Saisontreffer einschieben konnte.

Ein trotz ausgeglichener erster Hälfte und zwischenzeitlichem Ausgleich der Heimischen doch ungefährdeter Sieg, der gegen eine gegen den Abstieg kämpfende Mannschaft sicher nicht selbstverständlich ist. Mit diesem Sieg rückt man wieder etwas näher an Tabellenführer Altenberg heran. Unsere augenblicklich mit massiven Problemen im Torabschluss kämpfende Reservemannschaft musste sich mit 2:1 geschlagen geben. Den Oberneukirchner Treffer erzielte David Pargfrieder. Mit dem Heimspiel gegen Lichtenberg geht es am kommenden Sonntag weiter. Spielbeginn ist 15 Uhr (KM B) und um 17 Uhr (KM A).

Schenkenfelden - Oberneukirchen 0:4

Nach dem Kantersieg gegen Klaffer war man nur 5 Tage später zu Gast in Schenkenfelden. In einer gewohnt engen 1. Klasse Nord sind die Schenkenfeldner heuer in den Abstiegskampf geraten, was unsere Mannschaft zwar zum Favoriten in diesem Match machte, man war jedoch vor den kampfkräftigen Heimischen durchaus gewarnt.

Schenkenfelden startete auch mit Pressing in dieses Spiel und bewies, dass man die Außenseiterrolle durchaus annimmt. Allerdings gelingt es unserem Team schnell Kontrolle über das Match zu erlangen: Einen hohen Ball in den Strafraum können die Heimischen Verteidiger nur kurz abwehren und wieder einmal steht Oberneukirchens Torjäger Miro Kucera parat und netzt in Minute 8 mit seinem bereits 20. Saisontreffer zum 0:1 für die Gäste. Auch in der Folge kann unser Team das Spiel großteils kontrollieren. Man lässt in der Defensive kaum etwas zu und kommt selbst immer wieder in den Strafraum der Gäste. So scheiterte etwa Stefan Kappl nur an der Querlatte. Einen Treffer kann man allerdings nicht mehr erzielen und es geht mit einem Ergebnis von 0:1 in die Halbzeit. Parallelen zum Spiel am Montag taten sich dann in Hälfte 2 auf: In Minute 52 stellte Alex Enzenhofer mit einem Abstauber aus etwas abseitsverdächtiger Position den Treffer zum 0:2. Es dauerte auch nicht lange, ehe man mit dem Treffer von Stefan Kappl zum 0:3 bereits dann die Vorentscheidung herstellen konnte: Nach einem tollen Sprint von Alex Enzenhofer auf der rechten Seite legte er den Ball mustergültig auf unserer Nummer 10, der die Kugel im Netz versenkte. Es war dann in der Folge ein Spiel auf einer schiefen Bahn, bei dem man unserer Mannschaft fast noch vorwerfen muss, dass man nicht noch mehr Tore erzielen konnte. Es gab dann aber noch das 0:4 in Minute 62 durch den 12. Saisontreffer von Alex Enzenhofer der von der linken Seite in den Strafraum zog und aus spitzem Winkel ins Tor traf. Das Spiel plätscherte dann dem Ende entgegen, wobei es noch die eine oder andere Torgelegenheit ungenützt ließ.

Innerhalb von 5 Tagen in 2 Auswärtsspielen 10 Treffer zu erzielen und das Ganze auch hochverdient, ist alles andere als selbstverständlich. Umso größer sollte das Lob sein das unserer Kampmannschaft gebührt. Mit diesem Triumph schiebt man sich wieder auf den zweiten Platz und scheint gerüstet für ein spannendes Schlusssaisonviertel. Leider musste unsere Reserve nach dem Führungstreffer durch Jakob Ratschenberger noch den späten Ausgleichstreffer hinnehmen und das Match endete mit 1:1. Weiter geht es mit dem Heimspiel gegen Sarleinsbach am kommenden Sonntag. Spielbeginn ist um 15 Uhr (KM B) und um 17 Uhr (KM A).

Klaffer - Oberneukirchen 0:6

Nachdem unser Kampfmannschaft in der Vorwoche trotz erneut guter Leistung und zahlreicher vergebener Chancen nicht nur die erste Heimniederlage einstecken musste, sondern auch die zweite Pleite in Folge hinnehmen musste, war im Auswärtsspiel gegen Klaffer natürlich gewillt endlich wieder als Sieger den Platz zu verlassen. In der Vergangenheit hatte man aber gegen diesen Gegner aber immer wieder seine Probleme gehabt und war deshalb gewarnt genug.

Die erste Halbzeit war ein ständiges Hin und Her zwischen beiden Mannschaften, das auch durch den starken Wind etwas beeinflusst wurde. Unser Team war aber in einer mäßigen Partie dann doch etwas bissiger und konnte dann in Minute 21 auch in Führung. Ein wieder einmal toll agierender Oliver Wolfmayr setzte sich trotz heftigem Zerren seines Gegenspielers auf der rechten Seite gegen seinen Kontrahenten durch. Sein Pass in den Rückraum fand dann in Spielmacher Stefan Kappl seinen Abnehmer, der die Kugel am gegnerischen Golie vorbei ins Gehäuse bugsierte. In der Folge war die Heimmannschaft vor allem bei Eckbällen aktiv. Diese waren aber (auch durch den Wind) entweder zu lange oder wenn die Länge gepasst hat waren die Kopfbälle zu unplatziert um unserer Defensive wirklich gefährlich werden zu können. Somit ging es dann auch mit einem 0:1 in die Halbzeit.

Eine tolle zweite Halbzeit sollte folgen: Von Beginn an wollte unser Team nachlegen und machte dies auch sofort. Abermals nach Vorarbeit von Oliver Wolfmayr kam der Ball über Miro Kucera zu Stefan Kappl der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag in Minute 50 auf 0:2 stellen konnte. In Minute 53 war es dann endlich soweit: Nach zahlreichen Torvorlagen und Chancen konnte unser Superyoungster Oliver Wolfmayr in seinem 25. Kampfmannschaftseinsatz endlich sein erstes Tor erzielen. Vorbereitet wurde dieser Treffer über die linke Seite. Nach dem Querpass musste Oliver am langen Eck postiert den Ball nur noch über die Linie drücken. Die Heimischen waren zwar bemüht, aber doch durch den Blitzstart von Oberneukirchen geschockt und somit konnte Klaffer eigentlich nie wirklich gefährlich werden. Am Ende vernachlässigte die Heimmannschaft aber völlig die Defensive und das ist bei einem Goalgetter wie es unser Miro Kucera ist natürlich fatal. Das 0:4 in Minute 79 wurde durch Miro nach erneuter Vorarbeit von links (diesmal war Stefan Schwarz Passgeber) erzielt. Beim 0:5 in Minute 86 überhebt wieder Miro Kucera den herauseilenden gegnerischen Goalie und beim 0:6 war es wieder unser Torschütze Nummer 1 der nach Pass von Alex Enzenhofer zuerst denn Tormann anschießt und dann den Abpraller abermals im Netz versenken konnte. Somit übernimmt unser Superlegionär mit insgesamt 19 Volltreffern nicht nur wieder die alleinige Führung in der Torschützenliste, sondern es gelang ihm außerdem das Kunststück eines lupenreinen Hattricks in nur 13 Minuten. Es war dies der erste Hattrick eines Oberneukirchners seit knapp 4 Jahren. Damals hatte Alex Enzenhofer der gegnerischen Mannschaft in knapp 18 Minuten 3 Treffer eingeschenkt.

Nach einer mäßigen ersten Hälfte tut unserer Mannschaft nach den beiden Niederlagen in den letzten Begegnungen aufgrund einer starken zweiten Halbzeit dieser Kantersieg richtig gut. Man kann sich mit diesem Triumph auch wieder etwas an die Tabellenspitze heranpirschen und mischt weiter vorne mit. Endlich auch ihren ersten Erfolg im Frühjahr konnte unsere Reserve feiern. Obwohl man sicherlich bei der unglücklichen 0:1 Niederlage in der Vorwoche gegen Haslach eine bessere Leistung gezeigt hatte tut doch dieser Sieg richtig gut. Die Treffer für unsere zweite Mannschaft erzielten Matthias Obojes, David Pargfrieder und Simon Ollmann. Ein weiteres schweres Auswärtsspiel wartet in der nächsten Woche auf unsere Akteure am Rasen. Man ist am kommenden Samstag bei Schenkenfelden zu Gast, die sich mitten im Abstiegskampf befinden, was dieses Match zu einer heiklen Aufgabe macht. Spielbeginn ist um 14:45 (KM B) und um 17:00 (KM A).

Altenberg - Oberneukirchen 3:1

Nach dem überzeugenden Auftritt aus der Vorwoche ging unsere Mannschaft topmotiviert hinein in das Spitzenspiel der 17. Meisterschaftsrunde der 1. Klasse Nord. Zumindest über Nacht könnte sich unser Team mit einem Sieg gegen Ligaprimus Altenberg an die Tabellenspitze befördern.
Erstmals seit einigen Jahren konnte wieder ein Fanbus auf die Beine gestellt werden und so fand dieser Schlager auch vor einer würdigen Zuschauerkulisse von fast 400 Zusehern statt.

Das Match selbst wurde seinem Charakter dann auch vollauf gerecht. Von Beginn an gingen beide Teams hohes Tempo und wirkten aggressiv im Zweikampf. Unsere Elf war in den ersten 10 Minuten sogar leicht besser, ohne sich aber noch zwingende Chancen herausspielen zu können. Den ersten Treffer des Tages aber erzielten doch die Hausherren: Nach einem Pressball an der Strafraumgrenze sprang der Ball unglücklich zu dem pfeilschnellen Angreifer Lukas Koller, der im Anschluss den Ball in Minute 12 zum 1:0 im Netz unterbringen konnte.
Unsere Mannschaft hielt aber in der Folge dagegen und es entwickelte sich ein ausgeglichener Kampf. Somit war dann auch der Ausgleich in Minute 38 mehr als nur verdient: Stefan Schwarz setzte sich auf der linken Seite gegen seine Bewacher durch und spielte den Ball in die Mitte auf Alex Enzenhofer der die Kugel im Netz zappeln ließ. Für unseren Angreifer war das bereits das fünfte Spiel in Folge, bei dem er jeweils mindestens einmal ins Tor treffen konnte.
Leider konnte Altenberg aber noch vor der Pause wieder in Führung gehen: Nach einem Missverständnis zwischen unserer Abwehr und unserem Goalie konnte abermals Lukas Koller die Situation ausnützen und mit einem Heber seine Mannen wieder in Front bringen. Mit dem Spielstand von 2:1 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause schaltete unser Team nochmals einen Gang nach vorne und wollte die Niederlage nicht so einfach hinnehmen. Die Gäste waren über die ganze zweite Halbzeit die klar bessere Mannschaft und konnte immer wieder gefährlich vor das Gehäuse der Heimischen kommen. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten konnte man den eigentlich gerechtfertigten Ausgleich nicht mehr erzielen. Im Gegenteil: Die nicht genützten Gelegenheiten sollten sich noch rächen und Altenberg konnte noch den Treffer zum 3:1. Der eingewechselte Simon Mayr war es der den wegen Abseitsverdachts nicht unumstrittenen Treffer erzielen konnte und das Spiel somit nach 83 Minuten endgültig entschieden war. Man konnte in der Folge nicht mehr dagegenhalten und musste sich auch mit 3:1 geschlagen geben.
Eine eigentlich total ordentliche Partie unseres Teams gegen den Tabellenführer, in der man sich mindestens ein Remis verdient hätte. Man sollte aber das positive aus diesem Spiel nehmen, den mit dieser Leistung kann sicher jedem Gegner in dieser Liga Paroli geboten werden.

Unsere Reservemannschaft musste sich an einem rabenschwarzen Tag mit 0:6 gegen Tabellenführer Altenberg geschlagen geben.
Weiter in der Meisterschaft geht es am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Haslach, bei dem es nur das Ziel sein kann, auf eigener Anlage weiter ungeschlagen zu bleiben. Spielbeginn ist um 14:30 (KM B) und um 16:30 (KM A).

Oberneukirchen - Neustift 3:1

Eine Woche nach der etwas unglücklichen Niederlage in Kollerschlag, bei der die Leistung aber durchaus in Ordnung war, empfing unsere Mannschaft am 16. Spieltag die Union Neustift/Oberkappl. Im Herbst hatte Neustift noch mit 3:0 gesiegt und unsere Mannschaft war an diesem Sonntag natürlich auf Revanche aus. Die Tatsache das sich hier der Tabellenzweite und Dritte duellierten brachte zusätzliche Brisanz ins Spiel.

Bei herrlichem Fussballwetter wurden die Zuseher am Oberneukirchner Sportplatz auch nicht enttäuscht: Von Beginn an entwickelte sich ein Match auf hohem 1.Klasse Niveau und es ging hin und her. Während die erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung auflaufenden Neustifter vor allem aus Standards gefährlich werden konnten, stand unser Team vor allem in der Defensive sicher und ließ meistens nicht zu. Einzig bei einem Majdancic-Volley musste sich unser Goalie bewehren, was er aber in gewohnt starker Manier auch tat.
Die beste Möglichkeit auf Seiten der Oberneukirchner hatte Youngster Oliver Wolfmayr, der nach perfektem Zuspiel von Miro Kucera den Ball nur knapp neben das Tor setzte.
Leider gab es dann in Minute 30 doch eine kleine Unachtsamkeit in Reihen der Oberneukirchner Defensive und so konnte Christoph Kainberger das 0:1 für Neustift erzielen. Unsere Mannschaft steckte aber nicht auf und hielt bis zur Pause gut dagegen und es ging mit einem nur knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Ein zum Seitenwechsel mit dem bisherigen Auftritt seiner Mannschaft nicht unzufriedener Oberneukirchen Coach Horst Söllradl muss in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn unser Team legte in Hälfte 2 noch einen Zahn zu und war von nun an die klar spielbestimmende Mannschaft. Es dauerte auch nicht lange und der hochverdiente Ausgleich konnte erzielt werden: Auf der rechten Seite zog Oliver Wolfmayr, der sich an diesem Tag ein Sonderlob verdient hat, auf und davon und legte von der rechten Strafraumseite den Ball perfekt zurück, wo Miro Kucera postiert war, der den Ball zum 1:1 in Minute 55 über die Linie bringen konnte.
Auch für unseren Goalgetter war dies ein wichtiger Treffer, da er damit seine 5 Spiele andauernde Torsperre durchbrechen konnte. Weiter ging es auch in diesem Tempo. Ein sehenswerter Weitschuss von Spielmacher Stefan Kappl versprang sich einige Meter vor dem Tor und die Stange verhinderte den Führungstreffer für Oberneukirchen. Man wurde dann in der Folge etwas nervös, da trotz Überlegenheit im Spiel der entscheidende Treffer nicht gelingen wollte. Mit ein entscheidender Faktor war schließlich die gelbrote Karte des erst kurz zuvor eingewechselten Neustifters Andre Gierlinger.
Mit einem Mann mehr erhöhte unsere Elf noch mal das Tempo und konnte schließlich auch das 2:1 erzielen: Abermals war es Oliver Wolfmayr, der die Kugel auf Miro Kucera querlegte und dieser mit seinem 15. Saisontreffer in Minute 85 die Oberneukirchner Zuschauer zu großem Jubel verleitete.
Die Neustifter versuchten noch einmal alles und auch der Neustifter Tormann ging bei einem Eckball in der Nachspielzeit mit nach vorne in die Offensive. Der Standard aber prallte vom Strafraum heraus, wo bereits Alex Enzenhofer lauerte. Dieser setzte mit dem Ball einen etwa 80 Meter Sturmlauf an und blieb mit dem Ball am Fuss erst im Tornetz von Neustift stehen. Nach diesem Treffer zum 3:1 war das Match auch zu Ende.

Eine der wohl besten Leistungen, die eine Oberneukirchner Mannschaft seit langer Zeit abgeliefert hat. Das ganze Team hat sich für diesen Sieg gegen einen starken Gegner ein Pauschallob verdient. Mit diesem Erfolg rückt unser Team bis auf 2 Punkte an Spitzenreiter Altenberg heran, bei dem man am kommenden Freitag zum Schlagerspiel zu Gast ist und das somit zusätzliche Brisanz erhält.

Leider musste unsere Reserve eine knappe Niederlage einstecken. Gegen eine gute Gästemannschaft konnte man einen 0:2 Rückstand durch 2 Treffer von Comebacker Marco Wolfesberger zwar noch ausgleichen, musste sich dann aber doch noch mit 2:3 geschlagen geben. Auch bei unserer zweiten Mannschaft war die Leistung aber durchaus in Ordnung und es sollte somit schon bald wieder Punktezuwachs geben.

Es folgt in der kommenden Woche das absolute Spitzenspiel gegen die Union Altenberg. Unsere top motivierte Mannschaft tritt bereits am Freitag gegen den Tabellenführer an. Spielbeginn ist am Altenberger Fussballplatz um 18 Uhr (KM B) und um 20 Uhr (KM A). Es wäre natürlich toll wenn sich viele Zuseher nach Altenberg auf den Weg machen würden um unser Team anzufeuern.

Oberneukirchen - Peilstein 2:0

Das erste Spiel des Kalenderjahres 2019 fand gegen die Union Peilstein statt. Gegen den Tabellensiebten nach dem Herbst konnte man in der Hinrunde eine lange sieglose Serie beenden und war somit auch auf heimischer Anlage motiviert gegen diese Mannschaft siegreich zu bleiben.
Unser Spieler und Trainer können auf eine durchaus ordentlich Vorbereitung zurück blicken, indem man sich gut für eine schwierige Frühjahrssaison wappnen konnte. Vor allem die Tatsache, dass fast der ganze Kader verletzungsfrei geblieben war stimmt positiv für einen guten Auftakt.

Das Spiel stand lange auf der Kippe, da aufgrund der starken Regenfälle noch am Samstagnachmittag große Pfützen am Platz standen. Das Spiel der 1b Mannschaften konnte deshalb auch nicht ausgetragen werden. Wegen des Einsatzes einiger Akteure, die das Wasser aus dem Platz beförderten und der sonnigen Verhältnisse konnte das Match der Kampfmannschaften dennoch stattfinden.
Dementsprechend motiviert gingen die Teams hinein in dieses Match, das aber aufgrund der Platzverhältnisse doch auf eher mäßigem Niveau verlief. Es gab eher wenige Torszenen, bei denen sich die beiden Schlussmänner das eine oder andere Mal auszeichnen konnten. Das 1:0 erzielte dann Alex Enzenhofer: Mit einem tollen Alleingang setzte er sich auf der linken Aussenbahn durch und schob zum Abschluss den Ball zum Führungstreffer ins lange Eck und konnte seine Elf somit in Front bringen. Hatte Peilstein davor durchaus ebenfalls seine Spielanteile verliefen diese in der Folge im Sand. Zur Halbzeit führte Oberneukirchen also mit 1:0.

Ein ganz ähnliches Bild zeigte sich auch in Hälfte 2. Wenig berichtenswertes zeigte das Spielgeschehen: Die Heimmannschaft kontrollierte das Spiel und man hatte nie das Gefühl das man das Spiel noch aus der Hand geben könnte. Aufgrund des knappen Spielstandes blieb die Partie aber spannend. Vorbei war dies dann aber in Minute 73: Der starke Alex Enzenhofer zog von rechts in den Strafraum und konnte vom gegnerischen Verteidiger nur mehr regelwidrig gestoppt werden. Der Referee zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat selber zum Strafstoss an und versenkte diesen souverän. Peilstein hatte nichts mehr zum Zusetzen und Oberneukirchen hatte durch einen Lattentreffer von Thomas Burgstaller noch die Chance den Sieg höher ausfallen zu lassen. Das Spiel endete schließlich aber mit einem 2:0 Sieg für unser Mannschaft.

Ein toller Auftakt für Oberneukirchen mit einem verdienten Heimsieg, mit dem man Platz 3 in der Tabelle festigen konnte, da einige andere Spiele in der Liga nicht stattfinden konnten. Somit sollte man gewappnet für eine erfolgreiche Frühjahrssaison sein. Weiter in der Meisterschat geht es mit dem Auswärtsspiel in Kollerschlag. Spielbeginn kommenden Sonntag ist 13:30 (KM B) und um 15:30 (KM A).



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2009 by tomjackson Terms Of UsePrivacy Statement