Oberneukirchen - Sarleinsbach 1:2

Vor einer prächtigen Zuschauerkulisse- 450 Zuseher war zu diesem Showdown gekommen- versuchten die Gäste vor Spielbeginn mit Psychospielchen unsere Mannschaft aus dem Konzept zu bringen. Oberneukirchen ließ sich darauf allerdings nicht ein und somit konnte das Match dann auch beginnen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen war der Beginn in diesem Spiel nicht sonderlich hochklassig und die Nervosität ob der Bedeutung dieses Spiels war beiden Mannschaften doch deutlich anzumerken. Wenn es ein leichtes Übergewicht gab dann war es aber doch auf Seiten von Oberneukirchen zu finden. Die wenigen Torchancen konnten aber nicht genützt werden und es dauerte bis Minute 29, ehe unser Toptalent Patrick Schober auf 1:0 für Oberneukirchen stellen konnte. Danach allerdings ließ man die Zügel etwas schleifen und die Gäste wurden immer stärker, was auch das 1:1 in der 39.Minute zur Folge hatte. Torschütze war Bernhard Oberngruber mit einem Schuss von der linken Seite. Dies war auch die letzte nennenswerte Szene in Hälfte eins und man war mit dem 1:1 Pausenstand wieder bei der Ausgangsposition vom Beginn des Matches angelangt.

In Hälfte zwei dieses Abstiegsthrillers war das Tempo wohl auch durch die Hitze bedingt deutlich niedriger. Das Spiel war großteils vom Kampf geprägt und Offensivaktionen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Gerade unsere Mannschaft hatte eigentlich kaum Torchancen. Insgesamt war wohl die Gastmannschaft deshalb auch im zweiten Spielabschnitt die etwas bessere Mannschaft. Allerdings hätte nach wie vor ein einziges Tor für einen Sieg und somit mindestens zur Relegation gereicht. Eine gute Chance hatte unsere Mannschaft kurz vor Schluss noch, dann aber war das Schicksal besiegelt. Durch ein Tor von Christian Stallberger in der Nachspielzeit gewann Sarleinsbach das Spiel und holte ebenso wie Peilstein den fixen Klassenerhalt. Nebelberg muss in die Relegation, während die Union Oberneukirchen in die zweite Klasse absteigt.

Unsere Reserve kann ihr ausgezeichnetes Frühjahr mit einem 3:3 Unentschieden beenden. Oberneukirchens Torschützen waren Robert Engleder, Jonas Schilcher und Michael Priglinger. In der Abschlusstabelle belegt unsere 1b Mannschaft den 6. Platz.

Nach fünf Jahren in höheren Gefilden ist man jetzt also wieder in der untersten Spielklasse angelangt. Die Gründe hierfür sind wohl im schwachen Herbstdurchgang zu suchen, denn im Frühjahr hat man meistens durchaus ordentliche Leistungen abgeliefert und gerade auf heimischer Anlage viele Punkte holen können. Insgesamt hat es aber nicht gereicht und nun muss man sich mit neuem Personal und Trainer für die nächste Saison gut vorbereiten, um so schnell wie möglich in die 1.Klasse zurückkehren zu können.

Bedanken möchten wir uns abschließend noch bei den Spielern die den Verein leider verlassen werden. Alles Gute an Patrick Schober, Lukas Kitzmüller und Daniel Mülleder.
Ein besonderer Dank gilt auch unserem langjährigen Trainer Gerhard Meindl, der sein Amt ebenfalls mit Ende dieser Saison niederlegt. Er hat in all den Jahren ausgezeichnete Arbeit geleistet und war maßgeblich an den großen Erfolgen der vergangenen Spielzeiten beteiligt.


Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Oberneukirchen - Feldkirchen 4:2

U12

Oberneukirchen - Alberndorf 4:4

U13
Oberneukirchen - SPG Putzleinsd./Kollerschl. 2:2

U16

 

 

Lembach - Oberneukirchen 2:0

Nachdem man in der letzten Runde einen erfreulichen Heimsieg einfahren konnte, war unsere Mannschaft am vorletzten Spieltag bei Meister Lembach zu Gast. Die Lembacher hatten nach dem letztjährigen Abstieg eine überragende Saison gespielt und bereits 4 Runden vor Schluss den sofortigen Wiederaufstieg fixiert. Da unsere Mannschaft aber noch dringend Punkte benötigt, war man gewillt, die Überraschung zu schaffen und etwas Zählbares bei dem Meister mitzunehmen.
Bei unserer Mannschaft fehlten in diesem Spiel Goalgetter Jan Bumba und Kapitän Gregor Pichler gelbgesperrt. Von Beginn an zeigte sich in diesem Match, warum die Heimmannschaft eine solch tolle Saison gespielt hatte. Die technischen Fähigkeiten aller Spieler sind einfach eine Klasse höher als bei allen anderen Mannschaften dieser Liga. Dennoch wehrte sich unsere Mannschaft nach Leibeskräften und konnte in den Anfangsminuten mithalten. Den Führungstreffer für Lembach erzielte Thomas Richtsfeld nach einem Schnitzer in der Oberneukirchner Hintermannschaft. Danach spielte weiterhin die Heimmannschaft nach vorne. Die größte Möglichkeit landete nach einem Kopfball an der Latte. Unsere Mannschaft hatte die beste Einschussgelegenheit durch einen Schuss von Günter Mayerhofer auf der linken Seite, der den Ball jedoch nicht richtig traf. Außerdem wurden unsere Stürmer mehrmals wegen Abseits zurückgepfiffen. Insgesamt ging aber der 1:0 Pausenstand für Lembach absolut in Ordnung.

Auch in Hälfte zwei legte die Heimelf gleich mit viel Schwung los und konnte durch das Tor von Alexander Hintringer, der den Ball nach Hereingabe von der rechten Seite im Oberneukirchner Gehäuse unterbringen konnte, die Führung in der 48. Minute auf 2:0 ausbauen. Insgesamt war das Match danach ziemlich ereignisarm. Der größte Aufreger war wohl die gelbrote Karte für Mario Wolfesberger, der damit in der nächsten Partie gesperrt fehlen wird. Im Spiel passierte eigentlich nicht mehr viel. Die Lembacher spielten zwar weiterhin nach vorne und konnten gegen 10 Oberneukirchner auch mehrere Torchancen herausspielen, zum Torerfolg kam der Aufsteiger in die Bezirksliga aber nicht mehr. Insgesamt war wohl bei den Lembachern schon etwas die Luft draußen und man legte nicht mehr den letzten Druck in die Angriffe. Unsere Mannschaft kämpfte tapfer bis zum Ende, war aber letzlich ohne Chance. Im Angriff waren die Gäste im zweiten Spielabschnitt kaum noch vorhanden, weshalb das Spiel schlussendlich auch mit einem leistungsgerechten 2:0 Heimsieg für Lembach endete.
Eigentlich war dies wohl eine der besseren Auswärtsleistungen (besonders kämpferisch) unserer Mannschaft in dieser Saison. Gegen einen spielerisch in allen Klassen überlegenen Gegner hatte man aber schlussendlich keine Chance.

Zum finalen Showdown kommt es am kommenden (dem Letzten) Spieltag, wenn man im direkten Duell im Kampf gegen den Abstieg zu Hause auf Sarleinsbach treffen wird. Die Frühjahrsleistungen auf heimischer Anlage lassen unsere Mannschaft aber durchaus mit Zuversicht in dieses Match gehen um am Ende den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Bei der 4:1 Niederlage gegen ebenfalls überlegene Gastgeber erzielte Dominik Köpplmayr den Ehrentreffer für unsere Reserve.

Die entscheidenden Spiele folgen am kommenden Sonntag um 15 Uhr (KM B) und um 17 Uhr (KM A) am Oberneukirchner Sportplatz gegen Sarleinsbach. Wir bitten alle Oberneukirchner uns in diesem entscheidenden Spiel zu unterstützen.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Oberneukirchen - Freistadt 9:12

U12

Windhaag b. Fr.  - Oberneukirchen 2:7
(Burgstaller Lukas 2, Hofer Sebastian 3, Pammer Thomas 1, Ollmann Philipp 1)

U13

U16
Oberneukirchen - SPG Aigen/Oepping 17:0
(Koll Stefan-Andreas 5, Kernöcker Jochen 3, Meindl Mario 3, Gusenleitner Sebastian 2, Mayrhofer Maximilian 1, Burgstaller Thomas 1, Neundlinger Klemens 1, Ollmann Manuel 1)



 

  
Oberneukirchen - Neustift/O. 4:1

Die Wochen der Entscheidung gingen am 24. Spieltag für unsere Mannschaft mit dem 2. Heimspiel in Folge weiter. Nach dem überraschenden Sieg aus der Vorwoche gegen St.Peter war diesmal die Union Neustift/Oberkappl der Oberneukirchner Gegner. Für die fünftplazierten Neustifter ging es in diesem Spiel um nicht mehr viel, während unsere Mannschaft weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt benötigte.

Vom Start weg zeigte unsere Mannschaft den Willen die nötigen Punkte auch zu holen: Bereits nach 5 Minuten hatte unsere Mannschaft durch 2 Großchancen von Jan Bumba sowie einem Stangenkopfball von Stefan Pammer mehrere Gelegenheiten die schnelle Führung herzustellen. Man setzte aber weiter nach und konnte dann in Minute 14 auch in Führung gehen: Nach einem langen Ball wähnte der gegnerische Goalie den Ball schon im Torout, Günter Mayrhofer hatte allerdings etwas dagegen, kratzte den Ball noch von der Linie und konnte am unglücklich agierenden Tormann vorbei die Kugel zum 1:0 im gegnerischen Tor unterbringen. Danach war unsere Mannschaft weiter offensiv unterwegs, konnte aber nicht mehr so gefährlich werden. Die Gäste waren insgesamt eher harmlos. Einzig ihr überragender Legionär, Jakub Lesnak, konnte sich das eine oder andere Mal in Szene setzen. So auch bei einem Schuss von der linken Seite, der nur knapp die lange Ecke verfehlte. Insgesamt aber wurde er von seinen Mitspielern etwas zu sehr alleine gelassen, um wirklich Zählbares zu verbuchen. So konnte unsere Mannschaft dann auch nachsetzen und die Führung in der 33. Minute auch ausbauen: Nach einem Steilpass auf der linken Seite zog Mario Wolfesberger auf und davon und konnte mit einem satten Schuss ins lange Eck des Kastens von Neustift das verdiente 2:0 erzielen. Da bis zum Pausenpfiff keine weiteren Treffer mehr fielen ging es mit diesem Stand auch in die Halbzeitpause.

Da unsere Mannschaft durchaus wusste, dass auch das Torverhältnis am Ende der Saison entscheidend werden könnte, spielte man auch am Beginn der zweiten Spielhälfte weiter nach vorne und wurde in Minute 51 auch belohnt: Unser im Frühjahr in prächtiger Torlaune befindlicher Goalgetter Jan Bumba stellte mit seinem Treffer auf 3:0. Da die Gastmannschaft auch weiterhin nicht viel Druck erzeugen konnte dauerte es nur bis in die 66. Spielminute, ehe Jan Bumba mit seinem 14. Saisontreffer und zweiten Treffer des Tages die Führung weiter ausbauen konnte: Nach Hereingabe von links hatte er keine Mühe mehr die Kugel im leeren Tor unterzubringen. Nachdem unsere Mannschaft also die Entscheidung in diesem Match hergestellt hatte, war das Ziel noch, erstmals in dieser Saison keinen Gegentreffer zu erhalten. Es sah lange gut aus, denn man konnte vorerst die Möglichkeiten von Neustift vereiteln. Auch unser Tormann hatte einen guten Tag erwischt und konnte einige Male gut agieren. In Minute 75 erzielte dann aber Jakub Lesnak aus einem Strafstoss doch noch den Ehrentreffer zum 4:1. Weitere Treffer konnten von den Defensivabteilungen beider Mannschaften aber verhindert werden und das Match endete schließlich mit einem hochverdienten Sieg für Oberneukirchen.

Mit dieser tollen Leistung in allen Mannschaftsteilen hat unser Team nicht nur den höchsten Saisonsieg errungen, sondern konnte durch die Punktverluste der Konkurrenz auch erstmals in dieser Spielzeit die Abstiegsränge verlassen. Jetzt heißt es in den verbleibenden beiden Spielen alle Kräfte zu mobilisieren, um diesen Platz auch verteidigen zu können.

Leider riss die Serie unserer Reserve durch eine 0:1 Heimniederlage gegen einen starken Gegner.

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Donnerstag, den 07.06.12, statt. Die Auswärtsspiele gegen den überlegenen Meister Lembach starten um 15 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 17 Uhr (Kampfmannschaft A). Wir hoffen auf zahlreiches Mitreisen der Fans um in Lembach überraschen zu können.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
SPG Reichenau/Schenkenfel. : Oberneukirchen 5:2

U12


U13
Oberneukirchen : SPG Lichtenb./Gramast. 8:4
(Burgstaller Thomas 5, Kneidinger Christian 3)

U16
SPG Hofkirchen/Pfarrkirchen : Oberneukirchen 6:4
(Knogler David 2, Ollmann Manuel 2)



 

Oepping - Oberneukirchen 5:2

Nachdem unsere Mannschaft mit dem Heimsieg in der letzten Woche die kleine Niederlagenserie beenden konnte stand in dieser Woche das schwere Auswärtsspiel in Öpping auf dem Programm. Die als Aufsteiger in die Meisterschaft gestarteten Öppinger spielen bis jetzt eine ausgezeichnete Saison und hatten sich schon frühzeitig jeglicher Abstiegssorgen entledigt. Unsere Mannschaft sollte aber auch auf fremden Platz wieder einmal punkten um sich genug Selbstvertrauen für das schwere Meisterschaftsfinish zu holen.

Leider musste unser Team in diesem Match auf die gelbgesperrten Mario Wolfesberger und Klaus Schöftner verzichten. Für die beiden kam der zuletzt kranke Patrick Schober zurück in die Mannschaft. Ausserdem erhielt Michael Wolfesberger eine Chance in der Startelf von Oberneukirchen.
Die Umstellungen sollte aber scheinbar keine guten Auswirkungen auf das Spiel haben. Bereits nach 5 Minuten erzielte Premysl Kukacka das 1:0 in für die Heimmannschaft: Nach einem Eckball war der Ball an die Latte geknallt und der tschechische Legionär war per Kopf zur Stelle. Es dauerte dann auch nur weitere 2 Minuten, ehe Kukacka die Führung mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 ausbauen konnte. Unsere Mannschaft war zwar bemüht in der Offensive etwas zustande zu bringen, insgesamt aber zu harmlos. So kam es dann auch das man bereits in der 23. Minute den dritten Gegentreffer hinnehmen musste: Wenngleich in der Entstehung des Tores teilweise haarsträubende Fehler begangen wurden, so muss man doch sagen das dieser Treffer eigentlich nicht gelten hätten dürfen, den wie sogar die Öppinger Betreuerriege fairerweise bestätigte, ging dem Treffer ein eindeutig regelwidriges Handspiel von Torschützen Daniel Schopper voraus. Mit diesem frühzeitig hohen Rückstand war auch das Vorhaben, die Öppinger, die erst zwei Tage zuvor ein Spiel bestritten hatten, müde zu machen, zunichte gemacht, den die Heimischen konnten jetzt das Tempo etwas heraus nehmen. Dies wirkte sich dann aber doch aus, indem unsere Mannschaft noch vor der Pause um zwei Treffer verkürzen konnte. Erst war es Jan Bumba, der mit seinem Tor in Spielminute 32 zum 3:1 sein Torkonto weiter erhöhen konnte, ehe Patrick Schober mit seinem Treffer nach 37 gespielten Minuten den Anschluss auf 3:2 wieder herstellte. In dieser Phase schien es so, als ob Oberneukirchen noch einmal Lunte gerochen hatte. Vor der Pause allerdings fiel kein Treffer mehr und so ging es mit einem 3:2 in die Halbzeitpause.

Viel vorgenommen hat sich unsere Mannschaft nach der Aufholjagd in Hälfte eins für den zweiten Spielabschnitt. Die Hoffnungen, das Spiel noch drehen zu können wurden aber schnell zunichte gemacht, den bereits in Minute 52 stellte Andreas Magauer mit dem Treffer zum 4:2 den 2-Torevorsprung wieder her. Danach verlief das Match großteils ereignislos. Beide Mannschaften waren bemüht, wirklich große Torchancen kamen aber auf beiden Seiten nicht zustande. Der überragende Premysl Kukacka, den unsere Abwehr im gesamten Match nicht einmal annähernd in den Griff bekam, setzte mit seinem dritten Treffer des Tages zum 5:2 in Minute 72 den Schlusspunkt in diesem Match. Die gelbroten Karte für den Torschützen zum 4:2, Andreas Magauer, trug nichts mehr zum Spielverlauf bei, den auch gegen 10 Mann war unsere Elf an diesem Tag nicht im Stande genug Druck zu erzeugen.
So endete das Spiel mit einem deutlichen 5:2 Heimerfolg für Öpping. Nach diesem mit teilweise erschreckenden Fehlern gespickten Rückschlag kann sich unser Mannschaft in den nun folgenden beiden Heimspielen nur durch mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfgeist selbst aus dem Tief holen, um die Situation nicht noch heikler werden zu lassen.

Eine besondere Erwähnung wert ist allerdings an diesem Tag die Leistung unserer 1b Mannschaft, die mit tollem Kampfgeist einen 2:3 Auswärtssieg beim überlegenen Tabellenführer holen konnte und somit mit dem 7. Sieg das hervorragende Frühjahr weiter bestätigen konnte. Unser Torschützen waren Alex Enzenhofer mit einem herrlichen Freistosstor, sowie Wolfgang Schmidinger und Florian Pöchinger.

In der nächsten Runde spielen unsere Teams am Pfingstmontag, zuhause gegen die derzeit auf dem Relegationsplatz befindliche Mannschaft aus St. Peter. Spielbeginn ist 15 Uhr (1b Mannschaften) und 17 Uhr (Kampfmannschaft).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Oberneukirchen - Ottensheim 1:3

U12

U13
Bad Leonfelden - Oberneukirchen 0:3
(Kneidinger Christian 2, Burgstaller Thomas)

U16
Oberneukirchen - Neumarkt 0:4

Oberneukirchen - Arnreit 4:2

Nach dem unser Tormann Lukas Kitzmüller nach 5 Minuten toll reagierte und einen Schuss der Arnreiter abwehren konnte, schlug leider der 2. Versuch der Gäste eine Minute später im Gehäuse der Oberneukirchner ein! 1-0 für Arnreit durch Kevin Aiglstorfer der von seinem Bruder Patrick bedient wurde und mit einem Linksschuss unserem Goalie keine Chance läßt. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach Vorlage von Gerhard Braun schlug 2 Minuten später unser Goalgetter Jan Bumba zu und stellte auf 1-1 für unsere Elf. Es war ein Jubiläumstor. Seit Jan in Österreich kickt war es gesamt sein Tor Nummer 100. Wir möchten ihm auf diesem Wege nochmal sehr herzlich dazu gratulieren! Dass Jan es nicht bei den 100 belassen möchte zeigte er bereits 2 Minuten später, als er nach tollem Assist von Mario Wolfesberger das 2-1 für ONK schoss! Wieder nur 3 Minuten später gelang Arnreit durch einen Freistoss von Aiglstorfer Patrick das 2-2. Obwohl dieses Tor vermeidbar war, da unser Tormann nicht unbedingt gut aussah, ließ sich unsere Elf dadurch nicht aus der Ruhe bringen und stellte in Minute 20 durch Pavel Bumba, der im Strafraum nicht attackiert wird mit einem Schuss ins kurze Eck die erneute Führung her. Und in dieser Tonart ging es auch weiter: Wieder 4 Minuten später ertönte auf unserer Anlage schon wieder der legendäre Sager von Edi Finger sen.: Tor, Tor, Tor, i werd narisch! Wer allerdings dieses Mal der Torschütze war lässt sich nicht genau sagen. Nach einem Eckball von Pavel Bumba gab es ein Gestocher im 5 Meter-Raum. Christoph Pöcksteiner verlängerte den Ball in Richtung eines Abwehrspielers von Arnreit. Dieser beförderte den Ball wohl in die eigenen Maschen! Günter Mayrhofer bedrängte den Arnreiter. Er wurde als offizieller Torschütze angegeben! In der Folge entwickelte sich ein Spiel in dem unsere Elf nach wie vor den Ton angab und spielbestimmend war. Man kam durch Bumba und Mayrhofer auch noch zu weiteren Chancen konnte die Führung aber nicht weiter ausbauen.

Daher lautete der Halbzeitstand dann auch 4:2. Der Verlauf der zweiten Spielhälfte war eigentlich relativ ereignisarm. Unsere Mannschaft schaltete etwas zurück und verlegte sich auf das Konterspiel. Den Arnreitern, die etwas mehr Spielanteile hatten, gelangen auf unser Tor außer vereinzelten Distanzschüssen nicht wirklich gefährliche Aktionen. Gegen Ende des Spieles erhielten noch Mario Wolfesberger und Klaus Schöftner ihre jeweils fünften gelben Karten, wodurch uns diese beiden Spieler in der nächsten Runde aufgrund einer Sperre fehlen werden. Da auch die gefährlicheren Chancen unserer Elf aus Gegenangriffen nichts mehr einbrachten, änderte sich am Spielstand nichts mehr und unsere Mannschaft spielte einen verdienten und ungemein wichtigen Sieg sicher nach Hause. Ein großes Lob an unsere Mannschaft – vor allem die Defensive, die kaum in einem Zweikampf etwas anbrennen lies und den Sieg sicher ins Trockene brachte! Auch die kämpferische Leistung ist an diesem Tag hervorzuheben.

Auch unsere 1B hat einen 3er eingefahren! 4-1 Sieg. Die Tore erzielten: Alex Enzenhofer (2), Marco Wolfesberger + ebenfalls ein Eigentor der Gäste. Die Reserve ist nach wie vor sehr gut unterwegs und hat bereits den 6. Sieg im Frühjahr eingefahren und hat vor allem auf heimischer Anlage alle 4 Spiele gewonnen.

Nächste Woche geht es nach Öpping. Gespielt wird am Samstag den 19.05. um 18 Uhr. Davor die 1B um 16 Uhr. Öpping ist in der Tabelle auf Platz 4 und es gab im Herbst ebenfalls eine Niederlage. (2-1) Wir hoffen alle, dass uns auch gegen den starken Aufsteiger eine Revanche gelingen wird.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Alberndorf B - Oberneukirchen 6:5

U12
Vorderweißbenbach - Oberneukirchen abgesagt

U13
Oberneukirchen - SPG Nebelberg/Julbach 0:9

U16
Oberneukirchen - Gutau abesagt


  
Nebelberg - Oberneukirchen 2:1

Zu einem sogenannten „6-Punktespiel“ kam es am 20.Spieltag beim Duell im Kampf gegen den Abstieg mit der Begegnung Nebelberg gegen Oberneukirchen. Während die Nebelberger im Frühjahr noch ohne vollen Erfolg geblieben waren, hoffte unsere Mannschaft nach zuletzt 2 Niederlagen sich mit einem Punktegewinn in diesem wichtigen Spiel wieder auf die Erfolgsspur bringen zu können.

Das Spiel begann dann auch mit viel Schwung von den Gästen aus Oberneukirchen, die von Beginn an Druck erzeugen konnten. Nachdem zuvor einige gute Offensivaktionen ungenutzt blieben, konnte dann auch bereits in Minute 12 der Führungstreffer zum 0:1 für Oberneukirchen erzielt werden. Nach einem Spielzug über die linke Seite konnte Patrick Schober einen schönen Pass auf den in der Mitte mitgelaufenen Günter Mayrhofer spielen und dieser bezwang Nebelbergs Schlussmann Gerald Wöss zum ersten Mal in diesem Spiel. Auch danach war eigentlich Oberneukirchen die bessere Mannschaft, es wurde aber verabsäumt die Führung zu erhöhen und so kam es das die heimischen Nebelberger langsam immer besser in die Partie fanden, was aber vor allem auf mangelnde Spielkontrolle aus Sicht der Gäste zurückzuführen war.
Folglich kam es dann auch zum 1:1 in Spielminute 43: Nach einem Foul knapp vor der Strafraumgrenze wurde auf Freistoss entschieden. Unsere Mannschaft wusste auch um die Stärke von Nebelberg-Stürmer David Pfoser in solchen Szenen. Dieser enttäuschte sein Heimpublikum nicht und versenkte den Freistoss im Oberneukirchen Gehäuse zum zu diesem Zeitpunkt absolut gerechtfertigten Ausgleich.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die Euphorie vom Ausgleich zu Ende von Hälfte eins mitnehmend waren es zu Beginn des zweiten Durchganges die Gastgeber die mehr Druck erzeugen konnten. Unsere Mannschaft war in dieser Phase unterlegen und konnte sich glücklich schätzen nicht schnell einen Treffer kassieren zu können. Insgesamt war die kämpferische Leistung zu diesem Zeitpunkt eher enttäuschend und man hatte den Eindruck, als ob nicht jeder Spieler den Ernst der Lage kapiert hatte.
Wirklich kreativ waren die Heimischen auch nicht, indem sie aus der Abwehr immer wieder die Bälle hoch nach vorne spielten. Da aber die zaghaften Angriffsbemühungen von Oberneukirchen ebenfalls zu harmlos ausfielen, gelang Nebelberg dann doch noch der Führungstreffer zum 2:1: Nach einem Eckball wurde der gefährliche David Pfoser, der ansonsten von unserer Hintermannschaft völlig aus dem Spiel genommen werden konnte, einmal völlig alleingelassen und erzielte, indem er den Ball wunderbar mit der Breitseite des Fußes im Oberneukirchner Tor unterbrachte in Minute 77 den umjubelten Treffer für seine Mannschaft.
Die Gastmannschaft aus Oberneukirchen startete zwar noch einmal einen Sturmlauf auf den Ausgleich, wobei vor allem der eingewechselte Daniel Mülleder für Schwung sorgte. Man war aber in erster Linie bei den vielen Freistössen zu harmlos und der gegnerische Goalie hatte nie wirklich Mühe die Bälle abzufangen. Das Spiel endete dann schließlich mit einem knappen aber wohl nicht unverdienten 2:1 Erfolg für die heimischen Nebelberger.

Nach der dritten Niederlage in Folge hat man wohl endgültig den Kredit durch den guten Frühjahrsstart verspielt und sollte in den kommenden Wochen schleunigst punkten um die Situation im Abstiegskampf nicht noch brenzliger werden zu lassen.

Unsere Reserve hingegen setzte ihr bisher ordentliches Frühjahr mit einem 3:1 Erfolg fort. Die Tore erzielten mit ihren jeweils ersten Treffern in der Reserve Stefan Schwarz und Marco Wolfesberger. Zudem war Michael Priglinger per Freistoss erfolgreich.

Am nächsten Spieltag empfängt unsere Mannschaft die Union Arnreit. Die Spiele beginnen am Sonntag, 13.05.12, um 15 Uhr (Kampfmannschaft B), sowie um 17 Uhr (Kampfmannschaft A).


Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Feldkirchen/D.  - Oberneukirchen 3:2
(Burgstaller Lukas 1, Ollmann Simon 1) 
 

U12
Oberneukirchen - SPG Gramastetten/Rottenegg 1:6
(Wolfmayr Oliver)

U13
Oberneukirchen - SPG Reichenau/Schenkenfelden 5:2
(Burgstaller Thomas 3, Pammer Thomas 1, Hanner Nico Michael 1)

U16
Oberneukirchen - SPG Lembach/Kirchberg-D. 2:3
(Ollmann Manuel 1, Kernöcker Jochen 1)


   

  
Oberneukirchen - Altenfelden 1:2

Nach der ersten Niederlage im Frühjahr in der vergangenen Woche war man im Heimspiel gegen Altenfelden gefordert, um mit einer besseren Leistung als in Peilstein, nicht wieder in einen Negativlauf zu geraten. Die Aufgabe war allerdings keine Leichte, den die Gäste aus Altenfelden hatten nach der Auftaktniederlage gegen Öpping zuletzt 4 Spiele in Folge gewonnen.

Während der zuletzt gesperrte Pavel Bumba wieder mit dabei war, lief diesmal Günter Mayerhofer statt des verletzten Klaus Schöftner als Manndecker auf. Den besseren Start in dieses Match hatten dann auch die favorisierten Gäste und Altenfelden ging auch bereits in Minute 8 in Führung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld übernahm Stefan Gattringer nach Hereingabe von der linken Seite den Ball perfekt und versenkte die Kugel zum 0:1 im Oberneukirchner Gehäuse. In der Folge nahmen aber die Hausherren das Heft in die Hand, waren klar spielbestimmend.
Die mit der frühen Führung auf fremden Platz clever agierenden Gäste kamen nur noch vereinzelt zu Chancen aus Gegenangriffen. Oberneukirchen ließ einige Chancen ungenutzt und hatte zudem bei einem Lattenschuss von Torjäger Jan Bumba Pech. Ein Tor aber gelang unserer Mannschaft bei enormer Hitze in diese Aprilpartie nicht und so ging es dann auch mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch in Durchgang zwei machten die Heimischen mächtig Dampf. Die kämpferische Leistung stimmte an diesem Tag absolut, nur die Chancen konnte man nicht nützen. Die beste Möglichkeit hatte Patrick Schober als er nach Stanglpass von der linken Seite am Altenfeldner Goalie scheiterte. Insgesamt wurde der Schlussmann der Gäste aber zu wenig getestet, den in einigen Szenen wirkte dieser doch sehr unsicher und ließ den Ball mehrmals fallen.
In der 80. Spielminute wurde dann unser Mannschaft aber doch noch belohnt: Nach einem Foul des Ex-Rohrbachers Klaus Schuster am eingewechselten Daniel Mülleder entschied Schiedsrichter Schauer auf Elfmeter. Unser starker Youngster Patrick Schober trat an und verwandelte sicher zum 1:1.
In der Folge fand die Heimelf Chancen auf die Führung vor, musste aber vier Minuten nach dem Ausgleich den entscheidenden Treffer hinnehmen: Bei einem Zweikampf im Oberneukirchner Strafraum kam der Legionär aus Tschechien, Jan Toncar zu Fall. Der Referee wollte ein Foul gesehen haben und zeigte erneut auf den Punkt. Altenfeldens Kapitän und Ex-Profi Stefan Hartl ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß, obwohl unser Goalie Lukas Kitzmüller den Ball fast erwischte, zum 1:2. In den Schlussminuten versuchte unsere Mannschaft nochmal alles um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Bei einer Szene verpasste Patrick Schober den Ball nur knapp. Mit der quasi letzten Aktion in diesem Spiel scheiterte Jan Bumba noch an einem auf der Torlinie positionierten Gästespieler der den Ball noch klären konnte.

Mit dieser zwar ordentlichen Leistung, aber aufgrund von Chancenauswertung doch äußerst bitteren Niederlage muss man das zweite Spiel in Folge verloren geben. Ein Kuriosum am Rande: Aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz rückt Oberneukirchen auch ohne Punkte einen Platz nach vorne.

Den dritten Sieg im dritten Heimpiel feierte unsere Reserve. Beim 3:1 Erfolg waren erfolgreich: 2x Robert Engleder und Michael Wolfesberger.

Zum extrem wichtigen Spiel gegen einen direkten Konkurrenten kommt es beim Auswärtsmatch am nächsten Sonntag in Nebelberg. Die Spiele beginnen diesmal schon um 14 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Oberneukirchen - Alberndorf B 3:10
(Burgstaller Lukas 2, Ollmann Simon 1)
Freistadt - Oberneukirchen 8:1

U12

Freistadt - Oberneukirchen 6:1
(Pammer Thomas 1)

U13
Feldkirchen/D. - Oberneukirchen
 0:2
(Pammer Thomas 1, Kneidinger Christian 1)

U16
SPG Aigen/Oepping - Oberneukirchen 1:9
(Koll Stefan-Andreas 3, Mayrhofer Maximilian 2, Kernöcker Jochen 1, Gusenleitner Sebastian 1)


  
Peilstein - Oberneukirchen 4:1

Gegen einen echten Angstgegner musste unsere Mannschaft am 18.Spieltag beim Auswärtsspiel in Peilstein antreten. Gegen Peilstein, die vor diesem Match punktegleich mit Oberneukirchen waren, gab es in den vergangenen Jahren nicht viel zu holen und somit wäre man aus Oberneukirchner Sicht trotz des erfolgreichen Frühjahrsauftaktes mit einem Punkt in der Fremde absolut zufrieden gewesen.

Leider musste unsere Elf in diesem Match auf den zuletzt so starken Pavel Bumba verzichten, was sich im Spiel auch bemerkbar machen sollte. Für ihn in der Anfangsformation mit dabei war Günter Mayrhofer, der vorerst den linken Flügel beackern sollte. 

Die ersten 10 Minuten passierte nicht viel und die einzige Chance war ein Weitschuss von Jan Bumba, den der Peilsteiner Torhüter parieren konnte. Allerdings drehte sich dann der Spielverlauf relativ schnell und in Minute 13 ging Peilstein auch in Führung: Ein Corner wurde knapp vor das Tor getreten und nachdem Kapitän Markus Kern völlig alleine stand, hatte er auch keine Mühe per Kopf das 1:0 zu erzielen. Von nun an war die Heimmannschaft klar tonangebend und spielte weiter nach vorne was dann auch das 2:0 in Minute 24 zur Folge hatte: Ein langer Ball und Sturmlauf über die linke Seite endete damit das der Tscheche Petr Prohazka seinem Mitspieler die Kugel abnahm und von der 16er Ecke mit einem trockenen Schuss die Führung ausbauen konnte. Danach zog sich die Heimmannschaft etwas zurück und ließ die Oberneukirchner etwas kombinieren, ohne das die Gäste allerdings wirklich zwingende Torgelegenheiten herausspielen konnten. Der größte Aufreger kam aber kurz vor dem Pausenpfiff: Der für den verletzten Klaus Schöftner ins Spiel gekommene Alex Enzenhofer wurde im gegnerischen Strafraum regelrecht niedergerissen, zu Überraschung aller Beteiligten entschied sich der Referee aber dagegen, den fälligen Strafstoss zu pfeifen-Fehlentscheidung! Somit ging es also mit einem 2:0 für die Gastgeber in die Halbzeitpause.

Die zweite Spielhälfte sollte einen ähnlichen Verlauf wie der erste Durchgang nehmen. Leider fehlte bei unserer Mannschaft an diesem Tag auch der unbedingte Wille und man ließ die Peilsteiner oftmals relativ ungehindert kombinieren, was irgendwann dann auch die Vorentscheidung durch das 3:0 zur Folge hatte: Nach einem langen Freistoss in die Spitze war es abermals der überragende Petr Prochazka der mit einem Kopfball in Minute 66 unseren Tormann überheben konnte und der Ball im Netz zappelte. Nachdem das Match scheinbar entschieden war, zog sich Peilstein wieder etwas zurück und unsere Mannschaft konnte zumindest noch einen Ehrentreffer erzielen. Allerdings war auch das Zustandekommen dieses Tores etwas umstritten: Nach einem Eckball glaubte wohl jeder das der Heimgoalie den Ball bereits sicher kontrollierte, Christoph Pöcksteiner setzte aber nach und beförderte die Kugel aus den Händen des Tormannes noch in den gegnerischen Kasten und des stand in der 82. Minute 3:1. Das war es dann aber auch mit den Oberneukirchner Offensivbemühungen und in der Nachspielzeit kassierte man durch einen Schuss ins kurze Eck und dem dritten Tor von Prochazka auch noch das 4:1, was dann auch den Endstand bedeutete.

Nach den zuletzt so guten Leistungen ist dieses Spiel doch ein deutlicher Rückschritt. Jetzt heißt es aber dieses Match so schnell wie möglich vergessen und in den kommenden Partien wieder engagierter auftreten. 

Ebenso chancenlos war unsere Reserve bei ihrer 4:1 Niederlage. Den Ehrentreffer für Oberneukirchen erzielte Daniel Mülleder.

Zum nächsten Heimspiel begrüßen wir am nächsten Sonntag, den 29.04., die Union Altenfelden. Die Spiele beginnen um 14:30 (Kampfmannschaft B), sowie um 16:30 (Kamfpmannschaft A).


Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Ottensheim - Oberneukirchen 2:6
(Matuka Daniel 3, Burgstaller Lukas 2, Ollmann Simon 1)

U12

Oberneukirchen - Altenberg 1:3
(Hofer Sebastian)

U13
Oberneukirchen - SPG Niederwaldk./Herzogsd.
 3:3
(Burgstaller Thomas 2, Kneidinger Christian 1)

U16
Oberneukirchen - SPG Hofkirchen/Pfarrkirchen 5:1
(Koll Stefan-Andreas 2, Kernöcker Jochen 2, Gusenleitner Sebastian 1)


Oberneukirchen - Ulrichsberg 3:1

Zum Aufeinandertreffen zweier im Frühjahr noch ungeschlagener Mannschaften kam es beim Spiel von Oberneukirchen gegen Ulrichsberg am 17.Spieltag. Die Ulrichsberger, als Aufsteiger in die Saison gestartet machten bis jetzt in der 1.Klasse eine gute Figur und sind auf Platz 5 klassiert. Unsere Mannschaft wollte in diesem Match die kleine Serie zum Frühjahrsauftakt weiter halten und gegen Ulrichsberg die Ausgangsposition im Abstiegskampf weiter verbessern.

Während bei unserer Mannschaft die einzige Veränderung die Rückkehr von Patrick Pammer nach Gelbsperre war, überraschte der Gästetrainer zu Beginn des Matches die Oberneukirchner Kicker mit einer unerwartet defensiven Ausrichtung. Es dauerte allerdings nicht lange, bis unsere Mannschaft die dadurch entstehenden Unsicherheiten und kurze Drangphase von Ulrichsberg überwinden konnte und ihrerseits klar das Kommando über die Begegnung übernahm. Die Ulrichsberger-Kicker waren im weiteren Verlauf von Halbzeit 1 mehr um Defensivarbeit bemüht und kamen nur noch selten vor das Tor von Oberneukirchen-Schlussmann Lukas Kitzmüller. Die Heimmannschaft spielte nun schönen und durchdachten Fußball, aber auch sie konnten keine zwingenden Tormöglichkeiten herausspielen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kam dadurch dann auch die alte Fußballweisheit zum Tragen und man kam in Minute 42 in Rückstand, obwohl man die Partie eigentlich sicher kontrolliert hatte: Nach einem Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung, schalteten die Aufsteiger aus Ulrichsberg blitzschnell um. Die scharfe Flanke von der Seite konnte Thomas Brandl vom Sechzehner aus ins Tor bugsieren. Als der Referee kurze Zeit später zum Pausentee bat, stand es somit 0:1 für Ulrichsberg.

Oberneukirchen Coach Gerhard Meindl muss danach genau die richtigen Worte auf die neue Situation (erstmals im Frühjahr in Rückstand geraten) gefunden haben, denn die Heimelf machte dort weiter wo man in der ersten Hälfte aufgehört hatte und spielte energisch nach vorne, was dann auch in der 61.Minute mit dem heiß ersehnten Ausgleichstreffer belohnt wurde: Nach einem langen Ball in die Spitze zog Jan Bumba Richtung Ulrichsberger Gehäuse und versenkte die Kugel im Stile eines Klassestürmers eiskalt im langen Eck zum 1:1. Doch Oberneukirchen wollte sich mit dem Remis nicht zufrieden geben, spielte weiter nach vorne und schließlich konnte man auch in Führung gehen: In der 80. Spielminute trug die Meindl-Elf erneut einen wunderschönen Angriffszug über die linke Seite vor und der eingewechselte Günter Mayrhofer überhob mit seinem Kopfball den Ulrichsberg Goalie und stellte auf die umjubelte 2:1 Führung. Ab jetzt waren die Gäste zwar noch bemüht, konnten aber aus den zaghaften Angriffen kein Kapital schlagen und wurden dann noch einmal mit einem Gegentreffer bestraft: Pavel Bumba bediente mit einem Freistoss von der rechten Seite in der 86.Minute seinen Bruder Jan Bumba, der am kurzen Pfosten postiert war und mit seinem verlängerten Kopfball und zweiten Treffer des Tages den 3:1 Endstand herstellen konnte.

Ein am Ende hochverdienter Sieg für unsere Mannschaft, da man ja das Spiel über 90 Minuten diktiert hatte. Für die Moral auch wichtig, das man auch einen Rückstand noch in einen Sieg verwandeln kann. Mit 10 Punkten aus 4 Frühjahrsspielen ist unsere Mannschaft so gut wie noch nie in dieser Saison klassiert (Platz 12) und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Auch unsere Reserve-Mannschaft blieb am Ende durch zwei späte Treffer von Daniel Mülleder mit 2:0 erfolgreich.

Am nächsten Spieltag gastiert unsere Mannschaft auf unserem „Lieblingsplatz“ in Peilstein. Die Spiele beginnen am Samstag, den 20.04.2012, um 14:30(Kampfmannschaft B) und um 16:30 (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U10
Oberneukirchen - SPG Reichenau/Schenkenfelden 4:2
(Burgstaller Lukas 2, Matuka Daniel 1, Mayrhofer Lukas 1) 
 

U12
Walding - Oberneukirchen 5:0

U13
Kirchschlag - Oberneukirchen 2:3
(Pammer Thomas 1, Dorfer Lukas 1, Hanner Nico Michael 1)

U16
Neumarkt i.M. - Oberneukirchen 4:3
(Koll Stefan-Andreas 2, Ollmann Manuel 1)

Schenkenfelden - Oberneukirchen 1:1

Nach einem fast perfekten Frühjahrsstart mit zwei Siegen musste unsere Mannschaft im dritten Spiel im Derby auswärts gegen die Union Schenkenfelden antreten und hoffte auf weiteren Punktezuwachs. Die Schenkenfeldner mussten sich auch aufgrund mehrerer Sperren bisher mit einem Zähler im Frühjahr begnügen. Während bei Schenkenfelden Trainer Walter Hochmaier für dieses Match auch noch auf seinen Kapitän verzichten musste, fehlte bei Oberneukirchen aufgrund seiner fünften gelben Karte aus der Vorwoche Patrick Pammer, der auf seiner Position im defensiven Mittelfeld direkt von Michael Wolfesberger ersetzt wurde.

Wie schon beim ersten Derby vor zwei Wochen gegen Bad Leonfelden fand das Spiel auch diesmal bei strömenden Regen statt, was sich nicht gerade positiv auf den Charakter des Spieles auswirken sollte. In der ersten Viertelstunde gab es eigentlich keine nennenswerten Szenen auf beiden Seiten und es wurde der Spielfluss durch mehrere kleine Fouls zerstört, wobei der Referee auch mit dem Zücken der gelben Karten nicht zögerte. Das 0:1 für unsere Mannschaft fiel in der 17. Spielminute, als Pavel Bumba den Heimgoalie bei einem Freistoss aus großer Entfernung nicht gut aussehen ließ und Oberneukirchen damit in Führung brachte. Allerdings währte die Führung nicht lange, denn nur 3 Minuten später fiel der Ausgleich, nachdem man im Oberneukirchner Mittelfeld nicht aufpasste und in der Folge von den Heimischen ein Lochpass gespielt werden konnte, den Philipp Pupeter, der seinem Bewacher enteilt war, zum 1:1 in Minute 20 verwerten konnte. Der weitere Verlauf von Halbzeit 1 verlief weitgehend ohne größere Highlights und Torchancen gab es eigentlich überhaupt keine. Es war eine kampfbetonte Partie und ging dann auch mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Das gleiche Bild sah man dann auch in der zweiten Hälfte dieses Derbys, denn es waren auf beiden Seiten einige rüde Attacken dabei, wobei es fast eine Überraschung war, das die Mannschaften das Spiel jeweils mit 11 Spielern zu Ende bringen konnten. Hier reagierten aber beide Trainer auch rechtzeitig und nahmen jeweils ihren am ehesten gelbrot gefährdeten Akteur vom Feld, bevor dies der der Referee, der allgemein etwas leichtfertig im Umgang mit seinen Karten war, dies tun konnte. Bei diesem zwar unansehnlichen, aber doch spannenden Match waren im zweiten Spielabschnitt die Gastgeber aber doch die bessere Mannschaft, konnte aber die sich bietenden Chancen nicht nützen, was die eine oder andere Konterchance für Oberneukirchen bot. Es konnten aber selten gefährliche Szenen erzeugt werden.

Am Ende waren wohl beide Mannschaften mit einem Unentschieden und folgerichtig jeweils einem Punkt durchaus zufrieden. Gerade unsere Mannschaft kann mit dem Auswärtspunkt und damit dem 7. Punkt im dritten Frühjahrspiel sicherlich zufrieden sein.
Etwas bedenklich sind aber doch die vielen gelben Karten, die unsere Mannschaft in diesen Spielen kassiert hat, was sich im weiteren Verlauf der Meisterschaft noch negativ auswirken könnte.

Das Spiel der Reservemannschaft ging leider mit 3-0 verloren.

Zum nächsten Heimspiel begrüßt unsere Mannschaft in der nächsten Woche die Mannschaft aus Ulrichsberg in Oberneukirchen. Die Spiele beginnen am Sonntag, den 15.04.2012, um 14:30(Kampfmannschaft B) und um 16:30(Kampfmannschaft A).

     

Oberneukirchen - Kollerschlag 3:1

Zum ersten Heimspiel im Frühjahr begrüßte unsere Mannschaft an diesem Sonntag die Union Kollerschlag am Oberneukirchner Sportplatz. Die in der Tabelle an 5. Stelle klassierten Kollerschläger mussten zum Auftakt auf heimischer Anlage eine Niederlage gegen Sarleinsbach einstecken, während unsere Mannschaft hoffte, nach dem Startsieg in Bad Leonfelden endlich den ersten Dreier Zuhause einfahren zu können.

Die Oberneukirchner Kicker gingen dann auch gleich mit viel Schwung in die Partie und es war in der ersten Hälfte eine durchaus ansehnliche Begegnung, die sich etwas mehr Zuschauer verdient hätte. Vor allem die Offensivreihen konnten sich öfters in Szene setzen und es kam durchaus zu der einen oder anderen Möglichkeit auf den ersten Treffer in diesem Spiel. Bei unseren Gästen merkte man die Rückkehr des in der Vorwoche noch gesperrten Kapitäns Martin Wöss, der in der Vorwärtsbewegung stets gefährlich war. Es war auch Wöss, der die gefährlichste Möglichkeit für die Gäste hatte, als er die Kugel nach einem Stanglpass von der linken Seite nicht im Tor unterbringen konnnte. Auch unsere Mannschaft hatte gute Szenen und einige Möglichkeiten auf den ersehnten Treffer, der jedoch in Hälfte 1 nicht gelingen sollte. Der Pausenstand in diesem guten Match war dann folgerichtig 0:0.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft dann furios aus den Kabinen und konnte ab der 54.Minute in nur 7 Minuten gleich 3 Treffer erzielen: Die Führung zum umjubelten 1:0 stellte der starke Patrick Schober her, der nachdem er im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde selbst zum fälligen Strafstoss antrat und diesen auch sicher verwandelte. Die nächsten beiden Treffer ließ dann unser wiedererstarkter tschechischer Sturmtank Jan Bumba folgen. Beim 2: 0 in Minute 57 war er aus kurzer Distanz erfolgreich, während das 3:0 nur kurze Zeit später wohl das schönste Tor des Tages war: Bumba schaltete nach einem Kollerschläger Ballverlust im Mittelfeld blitzschnell und überhob aus etwa 35 Metern den zu weit vor seinem Tor stehenden Gästegoalie Milan Randl und sorgte somit für die Vorentscheidung in diesem Match. Der Schlussmann gab in diesem Match meistens fast so etwas wie einen Libero, um die Fehler seiner oft nicht gut postierten Vorderleute auszubessern.

Danach versuchte zwar Kollerschlag noch einmal heranzukommen, unsere Abwehr hatte aber meistens alles zu gut im Griff, um noch ernsthaft in Bedrängnis zu kommen. Einen Treffer konnten die Kollerschläger dann aber doch noch erzielen, als der zweite Legionär Jakob Kursa kurz vor Schluss einen Foulelfmeter verwandeln konnte. Kurz danach ging dann aber das Spiel mit einem hocherfreulichem 3:1 Heimsieg für Oberneukirchen zu Ende. 


Endlich also der so lange ersehnte erste Heimsieg für die Oberneukirchner Kampfmannschaft, die sich mit diesem ordentlichen Frühjahrsauftakt in der Tabelle erstmals seit langer Zeit den letzten Platz verlassen konnte und sicherlich mit viel Selbstvertrauen in die kommenden so schwierigen Spiele gehen kann. 

Auch unsere Reservemannschaft konnte bei ihrem zweiten Spiel in Folge voll punkten. Beim nie gefährdeten 3:0 Sieg waren Florian Pöchinger, Michael Priglinger und Alex Enzenhofer für Oberneukirchen erfolgreich.

Beim nächsten Match erwartet unsere Burschen beim Auswärtsderby in Schenkenfelden abermals keine leichte Aufgabe.  Mit Unterstützung der hoffentlich zahlreich mitreisenden Fans kann man aber sicherlich auch in Schenkenfelden auf Punktezuwachs hoffen. Die Spiele finden am Samstag, den 07.04., um 14:30(Kampfmannschaft B) und um 16:30(Kampfmannschaft A) statt.

  
Bad Leonfelden - Oberneukirchen 1:2

Ein enorm wichtiges Spiel stand für unsere Mannschaft zum Frühjahrsauftakt 2012 auf dem Programm. Den schließlich war man als Tabellenletzter im Derby gegen den Vorletzten Bad Leonfelden gefordert gut aus den Startlöchern zu kommen um den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu groß werden zu lassen.
Während Oberneukirchen in diesem Spiel auf den gelbrot gesperrten Günter Mayerhofer verzichten musste, hatte Gastgeber Bad Leonfelden im Winter zwei neue tschechische Legionäre verplichtet die in diesem Match erstmals für unseren Lokalrivalen aufliefen. Pünklich zu Spielbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete vor allem in der ersten Halbzeit doch ziemlich heftig.

Unsere Mannschaft kam aber bei diesen widrigen Verhältnissen besser in die Begegnung und konnte bereits in der ersten Minute in Führung gehen: Jan Bumba steckt nahe der Mittellinie den Ball auf Patrick Schober durch, der auf der linken Seite auf und davon zog und im Anschluss die Kugel perfekt für Kapitän Gregor Pichler servierte, der in Mitte mitgelaufen war. Dieser hatte keine Mühe die blitzartige 0:1 Führung herzustellen.
Oberneukirchen konnte auch ziemlich schnell einen zweiten Treffer folgen lassen: Abermals war es unser Youngster Patrick Schober der die Vorlage lieferte, als er den Ball in Minute 13 noch von der Toroutlinie kratzen konnte und mit einem scharfen Stanglpass den in der Mitte postierten Jan Bumba bediente. Dieser stoppte sich die Kugel und versenkt überlegt zum 0:2 für die Gäste aus Oberneukirchen. Gleich danach hatte Bumba noch eine Riesengelegenheit die Führung weiter auszubauen, vergab diese aber leider etwas unglücklich. Bad Leonfelden war eigentlich nie wirklich gefährlich und da auch unsere Mannschaft nicht mehr nachsetzten konnte, ging es dann auch mit dem Spielstand von 0:2 in die Halbzeitpause.

Die zweite Spielhalbzeit war dann genau dass, was man sich als Abstiegskampf vorstellt: Viele Zweikämpfe, hohe Lauf- und Kampfbereitschaft auf beiden Seiten. Wenn das Match auch sicherlich nicht hochklassig war, was nicht zuletzt auf die schlechten Platzverhältnisse aufgrund des starken Regens zurückzuführen war, war zumindest der Einsatz vorbildlich. Wenn auch Oberneukirchen die besseren Chancen hatte und das Spiel eigentlich kontrollierte waren es doch die Heimischen, die aus ihrer ersten wirklichen Torchance in diesem Match den 1:2 Anschlusstreffer erzielen konnten: Einer der beiden ansonsten harmlosen neuen Tschechen von Bad Leonfelden, Vladimir Marek konnte sich auf der rechten Seite durchsetzten und die Kugel für Raphael Kiss servieren, der keine Probleme mehr hatte auf 1:2 zu stellen. Als dann der Regen endlich aufhörte, passierte im Spiel selbst nicht mehr viel, wenn es noch Aktionen gab, dann kamen diese aber von Oberneukirchner Seite. Für Unruhe in dieser Phase sorgte großteils der Schiedsrichter, der bei vielen kleinen Fouls und vor allem bei den gelben Karten mit zweierlei Maß gemessen hat und am Ende wurden gleich 6 Oberneukirchner Spieler (oftmals wegen Kleinigkeiten) verwarnt, während der Referee auf Bad Leonfeldner Seite nur einmal den Karton zückte. Am Ende aber konnten die Gäste einen verdienten 1:2 Sieg feiern.


Mit diesem verdienten Sieg zum Auftakt liegt man zwar nach wie vor am Ende der Tabelle, der Abstand auf Relegation- bzw. Nichtabstiegsplatz konnte aber wieder auf 3 Punkte verkürzt werden und Oberneukirchen kann somit zuversichtlicher in die jetzt wartenden Spiele gehen.
 
Ebenfalls erfolgreich blieb unsere Kampfmannschaft B zum Frühjahrsauftakt. Beim 2:4 Sieg waren die Oberneukirchner Torschützen 2x Thomas Ehrenmüller, Michael Priglinger und Jochen Kernöcker.
Zum Heimauftakt trifft unsere Mannschaft am nächsten Sonntag, den 01.04.2012, auf die Union Kollerschlag. Spielbeginn ist für die Kampfmannschaft B 14:30 und für die Kampfmannschaft A 16:30.


 

 

  
 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2009 by tomjackson Terms Of UsePrivacy Statement