Leopoldschlag - Oberneukirchen 1:2

...

  
Oberneukirchen - Walding 1:1

Gegner im letzten Heimspiel der Herbstsaison war die Union Walding. Sicherlich eine schwierige Aufgabe in dieser erneut nicht nach Wunsch verlaufenden Saison. Allerdings konnte man daraus Hoffnung schöpfen, das man gegen die besten Mannschaften der Liga auch Siege einfahren konnte.

Das Erfreuchlichste an diesem Tag war sicherlich das Comeback von Pavel Bumba der nach einem Achillessehnenriss erstmals seit fast einem Jahr wieder für Oberneukirchen auf dem Platz stand. Leider fehlten im Gegenzug mit Klaus Schöftner, Günter Mayrhofer und Patrick Pammer gleich 3 Spieler krankheitsbedingt.

Im Spiel konnte man in Hälfte 1 den Unterschied in der Tabelle zunächst nicht erkennen. Der erste Aufreger gleich nach wenigen Minuten, als der Referee nach Foul an Ronald Waxwender den fälligen Strafstoss nicht gab und das Spiel weiterlaufen ließ.
Es gab danach ein ausgeglichenes Spiel in dem unsere Mannschaft aber in Führung gehen konnte: Der erstmals als Kapitän aufgebotene Mario Wolfesberger zirkelte eine Massflanke auf Jan Bumba und dieser bezwang den gegnerischen Goalie zum 1:0 in Minute 23. Nur kurze Zeit später hatte man das 2:0 auf dem Fuss als ein Schuss unseres Spielertrainers aber nur die Stange traf. Auch bei einem Freistoss kurz vor Seitenwechsel hatte man Pech als der Ball nur die Latte traf.

In der zweiten Hälfte übernahm dann doch Walding das Kommando und kam auch zu Chancen, bei denen immer wieder der starke Martinov seine Füsse im Spiel hatte. Unsere Mannschaft konnte aber alle Möglichkeiten vereiteln und es sah bis kurz vor Schluss so aus als könnte unser Team endlich den ersten Heimsieg seit Spieltag 1 feiern.
Ein etwas unötiger Eckball für Walding brachte aber doch noch den Ausgleich als Zelkjo Martinov einen Kopfball im Oberneukirchner Gehäuse unterbringen konnte. Nachdem eine riesige Gelegenheit in der Nachspielzeit von Oberneukirchen nicht genützt werden konnte ging dann auch das Spiel mit einem über 90 Minuten leistungsgerechten Unentschieden zu Ende.

Eine tolle Leistung bot bei wiedrigen äußeren Verhältnissen unsere Reserve und konnte einen 6:3 Heimsieg einfahren. Torschützen waren 3x Mario Meindl, 2x Florian Pöchinger und Sebastian Gusenleitner.

Zum letzten Spiel der Herbstsaison sind unsere Teams zu Gast bei der Union Leopoldschlag. Spielbeginn ist am Samstag um 12:30 (KM B) und um 14:30 (KM A).

 

 

Freistadt - Oberneukirchen 2:1

Eine Woche nachdem unsere Mannschaft trotz zahlreicher Chancengegen Alberndorf eine bittere 0:4 Heimklatsche hinnehmen musste, war man diesmal zu Gast bei der zweiten Mannschaft von OÖ-Ligist Freistadt. Die Freistädter, die im letzten Jahr erstmals eine 1b stellen durfte kam in den letzten Wochen immer besser in Schwung.

Nach den zuletzt nicht gerade berauschenden Ergebnissen hatte unser Trainer für dieses Match einige Änderungen vorgenommen. Erfreulich war vor allem das Combeback von Jan Bumba, der nach Verletztung das erste Mal seit dem 5. Spieltag wieder auflaufen konnte.

Das Spiel, das durch den starken Nebel von Beginn an beeinträchtigt war, verlief über den Großteil der ersten Spielhälfte ausglichen und eigentlich auch ohne wirkliche Torchancen. Das leichte Übergewicht der Heimischen konnte nicht genützt werden und auf Oberneukirchner Seite funktionierten die langen Bälle in die Spitze auch nie wirklich, was zur Folge hatte, das es mit einem gerechten Remis in die Pause ging.

In Hälfte 2 ging dann unsere Mannschaft engagierter zu Werke und konnte schließlich auch in Führung gehen: Ein von Mario Wolfesberger perfekt in die Mitte gebrachter Eckball fand in Gregor Pichler seinen Abnehmer, der mit einem wuchtigen Kopfball in Minute 51 auf 0:1 stellte. Die Freistädter steckten allerdings nicht auf, wenn auch in dieser Phase der Referee oftmals im Mittelpunkt des Geschehens stand. So hatte unsere Mannschaft durchaus Glück nicht einen Spieler durch eine rote Karte zu verlieren.
Leider drehte dann die Heimmannschaft die Partie durch zwei einfach Tore doch noch um. Unsere, an diesem Tag von Roman Chlumecky dirigierte und bis dahin eigentlich sattelfeste Hintermannschaft sah dabei allerdings gar nicht gut aus. Denn bei beiden Treffer ließ man den Assistgeber auf der linken Seite mutterseelenallein und der in der Mitte postierte Doppeltorschütze Philipp Hoheneder konnte das Tor danach kaum noch verfehlen. Somit stand es nach 77 Minuten 2:1 für Freistadt. Unser Team versuchte zwar noch den Ausgleich zu erzielen, kam aber zu keinen gefählichen Chancen mehr.
Allerdings muss man doch erwähen das unserer Mannschaft in der Schlussphase vom schwachen Spielleiter glasklare Elfmeter verwehrt wurden.

Unsere Reserve hatte bereits zum zweiten Mal spielfrei, da in der Vorwoche Gegner Alberndorf nicht angetreten war und das Match somit mit 3:0 für Oberneukirchen strafbeglaubigt wurde.

Zum letzten Heimspiel dieser Herbstmeisterschaft hat unsere Mannschaft am sonntag, den 03.11., mit der Union Walding eines der besten Teams der Liga zu Gast. Die Spiele beginnen um 12 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 14 Uhr (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Ottensheim : Oberneukirchen 6:4
(Alex Mayrhofer 1, David Pargfrieder 1, Oliver Wolfmayr 1, Lukas Burgstaller 1)

U16
SPG Reichenau/Schenkenfelden : SPG Oberneukirchen/Eidenberg 4:2
(Marc Leon Pohlhammer 1, Maximilian Mayrhofer 1)
U18
Tragwein - SPG Eidenberg/Oberneukirchen 3:1
(Philipp Weissengruber 1)

   
Oberneukirchen - Alberndorf 0:4

...

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Urfahr : Oberneukirchen 5:0

U16
SPG Oberneukirchen/Eidenberg : Pregarten ASKÖ 0:4
U18
SPG Eidenberg/Oberneukirchen : Admira 0:4

  
Rottenegg - Oberneukirchen 1:4

In der Woche nach dem tollen Oktoberfest, dem leider eine Derbyniederlage gegen Bad Leonfelden voraus gegangen war, war unsere Mannschaft zu Gast bei Nachzügler Rottenegg. Rottenegg hatte zwar bis jetzt erst einen Sieg auf dem Konto, jedoch waren einige Niederlagen nur knapp ausgefallen, weshalb man dieses Spiel gerade in der Situation von Oberneukirchen sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen konnte.

Genau das Erwartete zeigte sich dann auch in Hälfte 1: In der ersten Viertelstunde bestimmte unsere Mannschaft zwar das Spielgeschehen und konnte sich auch wenige, wenn auch nicht sehr gefährliche Chancen herausspielen. Es kam allerdings vorerst zu keinem Torerfolg, was zur Folge hatte, dass die Heimmannschaft immer besser ins Spiel kam.
So kam es auch, dass in Minute 21 Christoph Wurzinger völlig freistehend zum Kopfball kam und dieses zum 1:0 für seine Mannschaft im Oberneukirchner Gehäuse unterbringen konnte. Nur wenig später gleich die nächste Chance für Rottenegg, die unsere Goalie aber vereiteln konnte. Danach drehte sich das Spiel wieder und es ging eigentlich nur noch in Richtung Rottenegger Tor. Da aber die richtig großen Gelegenheiten fehlten ging es mit einem knappen Vorsprung für Rottenegg in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn kam unsere Mannschaft zum Ausgleich, als ein fataler Rückpass eines Rottenegger Defensivmannes von unserem Spielertrainer Ronald Waxwender abgefangen wurde und dieser nach Ausspielen des Schlussmannes das 1:1 erzielen konnte. Danach gab es ein Hin und Her bei dem unsere Mannschaft die kompaktere Defensive hatte und gegen die schnellen Rottenegger Angreifer immer schneller am Ball war. Schließlich konnte unsere Mannschaft auch in Führung gehen. Nach einem Pass in den Raum auf Ronald Waxwender und einem Stanglpass in die Mitte war der eingewechselte Florian Pöchinger zur Stelle und stellte in Minute 71 auf 1:2.
Es dauerte nicht lange und unsere Mannschaft konnte in Minute 75 die Vorentscheidung erzwingen: Christoph Pöcksteiner schickte Ronald Waxwender auf die Reise dieser zog auf und davon und erzielte den Treffer zum 3:1. Die endgültige Entscheidung gab es dann in Minute 83 als abermals Ronald Waxwender aktiv wurde. Bei einem Sololauf von der Mittelinie weg schüttelte er seinen einzigen Verfolger ab und krönte sich mit seinem dritten Treffer bei einem Assist endgültig zum Man of the Match.
Danach gab es nur noch zaghafte Versuche auf Tore und das Match ging dann auch mit einem 1:4 Auswärtssieg zu Ende.

Ein eher glanzloser Sieg, bei dem sich unsere Mannschaft wieder schwer tat das Spiel zu machen, sich am Ende aber doch sicher durchsetzen konnte. Hoffen wir das es in der nächsten Woche endlich gelingt einen zweiten Sieg in Serie zu feiern, damit man sich zumindest im vorderen Mittelfeld platzieren kann.

Ebenfalls schwer tat sich anfangs unsere Reserve, die sich am Ende aber ebenfalls problemlos 1:7 durchsetzen konnte. Torschützen waren 2x Stefan Koll und je 1x Sebastian Gusenleitner, Thomas Ehrenmüller, Michael Wolfesberger, Manuel Ollmann und Matthias Obojes.

Gegner im vorletzten Heimspiel ist am nächsten Sonntag der 1. Klasse-Absteiger Alberndorf. Die Matches beginnen um 13:30(KM B) und um 15:30 (KM A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Oberneukirchen : Gallneukirchen - 0:7

U16
Wartberg/Aist : SPG Oberneukirchen/Eidenberg 3:4
(Maximilian Mayrhofer 2, Thomas Burgstaller 1, Sebastian Weissengruber 1)
U18
SPG Freistadt/Schenkenfelden/Reichenthal : SPG Eidenberg/Oberneukirchen 3:2

(Sebastian Gusenleitner 2)

  
Oberneukirchen - Bad Leonfelden 1:2

Nachdem die bisherige Saison eher durchwachsen verlaufen war konnte unsere Mannschaft in der letzten Woche überraschend Tabellenführer Reichenthal schlagen und ging damit mit Zuversicht ins Heimderby gegen Bad Leonfelden. Die Leonfeldner waren ebenfalls nicht optimal in die Meisterschaft gestartet und deshalb hoffte man aus Oberneukirchner Sicht auf den ersten Dreier vor einem Oktoberfest.

Unsere Mannschaft konnte auch gleich das Kommando übernehmen und nachdem eine Chance vergeben wurde ging man bereits in Minute 7 in Führung, als Spielertrainer Ronald Waxwender nach einem langen Ball seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte und den Goalie zum 1:0 überhob.
Leider gab es nur wenig später den Ausgleich für Bad Leonfelden, als Günther Wiesinger einen Angriff zum 1:1 abschließen konnte. Danach gab es ein flottes Match mit Chancen auf beiden Seiten, die aber vor allem aus Oberneukirchner Sicht teilweise kläglich vergeben wurde. Auch ein Elfmeter für das Heimteam nach Foul an Alex Enzenhofer konnte nicht genützt werden, indem man am Gästetormann scheiterte.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch in der zweiten Hälfte. Spielerisch leichte Vorteile für Bad Leonfelden brachten aber Chancen auf beiden Seiten. Grund für die Torflaute war auf Bad Leonfeldner Seite ein guter ONK-Tormann Georg Mühleder, der die Gästechancen zunichte machte. Aus Sicht unserer Mannschaft war festzustellten, das man sich über das Tempo und weite Bälle zwar auch immer wieder gute Chancen herausarbeiten konnte, jedoch immer wieder an der Abschlussschwäche scheiterte und es somit bis kurz vor Spielende beim 1:1 blieb.
In Minute 84 allerdings ging Bad Leonfelden doch noch in Führung, als Alex Huemer per Kopfball das 1:2 für seine Mannschaft erzielen konnte. Leider kam es beim Torjubel zu einer absolut unschönen und unsportlichen Aktion des Leonfeldner Assistgebers die jedoch vom ansonsten fehlerfreien Referee unbemerkt blieb.
Das Match endete somit mit einer 1:2 Niederlage für unser Team.

Leider wieder eine enttäuschende Niederlage für Oberneukirchen, durch die man sich die gute Leistung aus der Vorwoche doch wieder etwas zunichte gemacht hat.

Ebenfalls eine Niederlage musste unsere Reserve einstecken. Das Match endete 0:2.

Nur ein Sieg zählt in der nächsten Woche gegen Nachzügler Rottenegg. Die Spiele beginnen am 13.10 auswärts um 14 Uhr (KM B) und um 16 Uhr (KM A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
S
t. Martin i. M - Oberneukirchen 12:1
David Pargfrieder (1)

U16
Sandl/Weitersfelden-Kaltenb.-Liebenau : Oberneukirchen/Eidenberg 9:2
(Tobias Wollendorfer 2)
U18
Oberneukirchen/Eidenberg -
Wartberg/Aist 2:4
(Markus Reiter 1, Manuel Ollmann 1)

  
Reichenthal - Oberneukirchen 1:2

Nach dem kuriosen und am Ende doch enttäuschenden Match in der vergangenen Woche war unsere Mannschaft in dieser Runde zu Gast in Reichenthal. Eine äußerst schwierige Aufgabe, da die Reichenthaler, die als klarer Favorit in diese Meisterschaft gestartet waren, dieser Favoritenrolle bisher mit 5 Siegen in eben so vielen Matches auch gerecht werden konnten.

Für dieses Match am Wahlsonntag fehlte weiterhin Jan Bumba, dafür konnte Ronald Waxwender nach Verletzungspause wieder von Beginn an auflaufen.
Das Spiel begann dann bereits in den ersten 10 Minuten mit eventuell spielmitentscheidenen Szenen. Nach etwa 5 Minute entschied der Referee auf Foul im Oberneukirchner Strafraum und es gab Elfmeter für die Heimischen. Der Reichenthaler Schütze setzte denn Strafstoss aber neben das Tor und es blieb beim 0:0. Gleich danach gab es auch für Oberneukirchen Elfmeter, als der Reichenthaler Goalie Alex Enzenhofer ziemlich unsaft zu Boden gebracht hatte. Ronald Waxwender schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 1:0 nach 8 Spielminuten.
Unsere Mannschaft agierte danach im Mittelfeld durchaus ordentlich und vor allem taktisch gut. Obwohl die Reichenthaler auch mehr Spielanteile hatten gab es wenige Torszenen. Die vielen Eckbälle für Reichethal wurden meist vom böhigem Wind verblasen und waren so auch meist nicht gefährlich. Unsere Mannschaft war aus Gegenstössen ihrerseits gefährlich und konnte dann auch auf 2:0 erhöhen. Nach Balleroberung in Minute 35 spielte Flügelflitzer Mario Wolfesberger einen perfekten Pass auf seinen Coach Waxwender und dieser bezwang eiskalt den gegnerischen Torhüter zum 2:0 Pausenstand.

Nach der Pause erhöhte Reichenthal klar das Tempo und spielte Angriff um Angriff. Immer wieder scheiterte man an einer im Vergleich zur letzten Woche sehr kompakten und toll kämpfenden Oberneukirchner Defensive. Ein Schlüssel zum Erfolg war sicher auch das aus dem Spiel nehmen des Reichenthaler Ausnahmespielers Evzen Vohak, der kaum Akzente setzten konnte.
Unsere Mannschaft war aber auch selbst immer wieder gefährlich. Aus Kontern hatte man gleich mehrere Topchancen. Zweimal scheiterte der eingewechselte Jonas Schilcher alleine vor dem Heimgoalie. Nachdem man die Vorentscheidung verabsäumt hatte wurde es am Ende noch einmal spannend, als Johannes Umbauer in Minute 84 per Kopf auf 1:2 verkürzen konnte.
In einer turbulenten Schlussphase in der auch unser Gregor Pichler mit gelbrot den Platz verlassen musste, gab es gegen eine heroisch kämpfende Oberneukirchner Mannschaft kein Durchkommen mehr und am Ende ging Oberneukirchen aufgrund der klaren Torchancen auch nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Eine tolle Leistung von unserer Mannschaft brachte einen doch eher überraschenden Sieg, der uns doch wieder positiver in die Zukunft blicken lassen sollte. Die Leistung wurde auch mit der Einberufung ins Team der Runde von Doppeltorschütze Ronald Waxwender sowie der beiden Youngsters Alex Enzenhofer und Stefan Schwarz belohnt.

Leider musste unsere Reserve trotz einer guten zweiten Hälfte die erste Saisonniederlage hinnehmen. Torschütze beim 1:3 war ONK-Oldstar Gerhard Neundlinger.

Derbytime ist in der nächsten Woche am Oberneukirchner Sportplatz angesagt. Die Spiele beginnen in der nächsten Woche gegen Erzrivalen Bad Leonfelden um 14:30 (KM B) und um 16:30 (KM A). Unterstützen sie unsere Teams, bevor wir am anschließenden Oktoberfest die hoffentlich 6 Punkte gebührend feiern können.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Oberneukirchen - Walding 6:2
(Oliver Wolfmayr 3, David Pargfrieder 2,
Philipp Ollmann 1)
U16
Oberneukirchen/Eidenberg - Alberndorf 6:5
(Maximilian Mayrhofer 3, Thomas Burgstaller 2, Arnold Kitzbichler 1)
U18
SPG Rainbach/Windhaag-Fr./Leopoldschlag - Oberneukirchen/Eidenberg 7:0
()

     
     
  
Oberneukirchen - Rainbach 5:5

Gegner im Heimspiel der 6.Meisterschaftsrunde war die Union Rainbach. Die Rainbacher hatten vor der spielfreien Runde eine historische 10:1 Pleite in Lichtenberg erlitten, die auch einen Trainerwechsel zur Folge hatte. Dafür wollte man sich aber natürlich rehabilitieren. Unsere Mannschaft hoffte hingegen nach 3 Runden wieder einmal einen Treffer erzielen zu können und so die Punkte in Oberneukirchen zu belassen.

Leider musste für dieses Match unser Torjäger Jan Bumba verletzt absagen. Weiters nahmen die noch leicht angeschlagenen Ronald Waxwender und Gerhard Braun zu Beginn auf der Bank Platz. Dies hatte das Startelfdebüt des 18-jährigen Florian Pöchinger zur Folge.

Das Spiel selbst war dann eine Begegnung die die beiden Seiten so schnell sicher nicht vergessen werden. Oberneukirchen übernahm von Beginn weg das Kommando und konnte bereits in Minute 4 in Führung gehen: Sommerneuzugang Roman Chlumecky verwandelte einen Freistoss von der linken Seite zum 1:0 und erzielte damit seinen ersten Treffer im ONK-Dress.
Man spielte weiter nach vorne und hatte weitere Chancen durch einen Mario Wolfesberger Lattentreffer und einen erneut gefährlich getretenen Freistoss von Roman Chlumecky. Logische Folge war dann auch das 2:0 in Minute 32: Florian Pöchinger konnte mit einem wuchtigen Linksschuss den gegnerischen Goalie überwinden und somit gleich bei seinem Startelfdebüt auch einen Treffer erzielen. Nur wenige Minuten später gab es sogar das 3:0 für das diesmal Alex Enzenhofer verantwortlich war und somit noch vor der Pause für scheinbar klare Verhältnisse sorgen konnte.

Schon zu Beginn von Hälfte 2 ließen die Gäste dann erkennen dass man sich noch keinesfalls geschlagen geben wollte. Jedoch hatte man aus Oberneukirchner Sicht dennoch nicht das Gefühl, das etwas anbrennen könnte. Es dauerte bis zur Minute 57 ehe das 3:1 eine rabenschwarze Phase für Oberneukirchen einleitete. Torschütze war Johann Moser nach einem langen Ball in die Spitze. In Minute 67 fiel das 3:2 durch einen Handselfmeter, den Christian Kampelmüller verwandeln konnte. In der Folge kam es zu unfassbaren Abwehrpatzern und nach kurzer Zeit hatte Rainbach ein bereits verloren geglaubtes Match nach Treffer von Andreas Sitz und Matthias Auer zum 3:3 Ausgleich bzw. 3:4 Führungstreffer gedreht. Geschockt von dieser Torfolge versuchte Oberneukirchen sich wieder zur erfangen, was aber nur bedingt gelang. Im Gegenteil: In der 85. Spielminute gelang den Gästen mit dem 3:5 durch Daniel Forschner die wieder einmal nur scheinbare Vorentscheidung.
Denn an diesem verrückten Fußballnachmittag bewies unsere Mannschaft Moral und stemmte sich nach Leibeskräften gegen die drohende Niederlage. Rollende Angriffe auf das Rainbacher Gehäuse wurden dann in der Nachspielzeit noch mit dem 4:5 durch Mario Wolfesberger und schließlich in Minute 94 sogar mit dem 5:5 durch den eingewechselten Spielertrainer Ronald Wawender belohnt.
Nachdem der neutrale Zuseher ein unterhaltsames Match gesehen hatte und die Fans der beiden Teams durch ein Wellenbad der Gefühle gegangen waren beendete der Referee das Spiel nach dem 10. Treffer in diesem Spiel dann auch. Nach dem Schlusspfiff wussten wohl beide Seiten nicht ob sie mit diesem Remis zufrieden sein können.
Aus Oberneukirchner Sicht ist dieses Unentschieden nach einer 3:0 Pausenführung zwar auf den ersten Blick bitter, da man nach dem zwischenzeitlichen 3:5 Rückstand das Spiel auch schon verloren sah, muss man mit dem einen Punkt am Ende wohl leben können. Weiter ohne Punkteverlust bleibt hingegen auch nach dem 5. Spieltag unsere Reserve. Ein enges Spiel entschied Dominik Köpplmayr mit seinem Treffer zum 1:0 Heimsieg.

Eine schwierige Aufgabe hat unsere Mannschaft in der kommenden Woche zu bewältigen. Gegner im Auswärtsspiel ist am Wahlsonntag mit der Union Reichenthal die wohl mit Abstand beste Mannschaft in dieser Liga, die ihre Favoritenstellung durch 5 Siege in 5 Spielen bisher auch eindrucksvoll untermauern konnte. Spielbeginn ist um 14 Uhr (KM B) und um 16 Uhr (KM A). Unterstützen sie unsere Mannschaft bei dieser schweren Aufgabe, damit vielleicht eine Überraschung gelingen kann.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Oberneukirchen - Ottensheim 0:2
U16
Oberneukirchen/Eidenberg - Alberndorf 6:5
(Maximilian Mayrhofer 3, Thomas Burgstaller 2, Arnold Kitzbichler 1)
U18
O
berneukirchen/Eidenberg - Tragwein 2:2
(Philipp Weissengruber 1, Koll Stefan-Andreas 1)

     
     
  
Windhaag - Oberneukirchen 0:0

Bei unserer Mannschaft war nach der blamablen Heimniederlage gegen Reichenau Wiedergutmachung angesagt und vor allem vom allgemeinen Auftreten erhoffte man sich doch deutlich mehr.
Leider musste unser Trainer neben seiner eigenen Verletzung noch auf Jonas Schilcher, Alex Enzenhofer und den beim Aufwärmen verletzten Kapitän Gerhard Braun, für den der ebenfalls nicht ganz fitte Patrick Pammer von Beginn an auflief, verzichten.

Die Aufgabe wurde dadurch natürlich nicht gerade einfacher. Das Match selbst war dann auch ein Sinnbild der zuletzt nicht gerade glänzenden Leisungen. Wenige, wenn auch nicht wirklich gefährlich Chancen gab es in Hälfte 1. Resultierend daraus ging es auch mit einem 0:0 in die Pause.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild. Einer spielerische leicht besseren Mannschaft aus Oberneukirchen stand eine Heimmannschaft gegenüber, die zu zwei guten Chancen kam. Kurz nach Pause konnte der völlig alleinstehende Angreifer den Ball nicht im Tor unterbringen. Ein weiteres Mal rettete bei einem Freistoss die Latte für Oberneukirchen. Die Gäste ihrerseits hatten die beste Möglichkeit aus einem Weitschuss von Jan Bumba, den der Heimgoalie gerade noch über die Latte lenken konnte. Der Aufreger des Spiels aus Oberneukirchner Sicht war jedoch eine falsche Abseitsentscheidung des Referees, der damit Jan Bumba, der nach schönem Pass in den Raum alleine auf das Gehäuse gelaufen wäre um eine gute Möglichkeit brachte.

Insgesamt aber war das 0:0 zum Spielende durchaus leistungsgerecht und wenn auch spielerisch nicht vieles rund lief konnte man aus Oberneukirchner Sicht zumindest mit der kämpferischen Einstellung und mit der Defensivarbeit zufrieden sein.

Auch im 4. Saisonspiel konnte unsere erneut stark ersatzgeschwächte Reserve das Punktemaximum halten. Beim 1:3 Auswärtssieg gegen den Tabellenführer Windhaag waren Michael Wolfesberger, Sebastian Gusenleitner und Dominik Köpplmayr für ONK erfolgreich.

Weiter geht es in der Meisterschaft mit dem Heimspiel gegen Rainbach, das am nächsten Sonntag, den 22. September, um 14 Uhr (KM B) und um 16 Uhr (KM A) stattfindet..

  
Oberneukirchen - Reichenau 0:4

Nach dem man im zweiten Saisonspiel leistungs- und ergebnismäßig (Niederlage in Sandl) einen Rückschlag erleiden musste hatte unsere Mannschaft in Runde 4 die Union Reichenau zu Gast. Die Reichenauer waren wie unsere Mannschaft mit einem Sieg und einer Niederlage in die Meisterschaft gestartet, zählen ansonsten aber eher zu den Mannschaften, die man in den hinteren Tabellenregionen einordnen würde.

Leider hatte sich unser Spielertrainer in der letzten Woche verletzt und stand für dieses Spiel nicht zu Verfügung. Was dann das Spiel selbst bot, war doch eine herbe Enttäuschung von unserer Mannschaft. Von Beginn an kam man nicht ins Spiel und da auch die Laufbereitschaft nicht stimmte, gab es auf Oberneukirchner Seite nur wenige gelungene Aktionen.
Nicht nur deshalb ging auch die Reichenauer Führung nach 9 Minuten in Ordnung. Nachdem vor der Pause noch Mario Madl unter kräftiger Mithilfe unseres Torhüter in Minute 40 auf 0:2 stellen konnte ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeit.

Unser Trainer wechselte zwar in der Pause gleich 2 Mal, an der Spielanlage änderte sich allerdings wenig. Die technisch sicher nicht besseren Reichenauer waren an diesem Tag vor allem was Einsatz und Wille betrifft eindeutig überlegen. Oberneukirchen war wenn dann nur mit eher harmlosen Weitschüssen offensiv aktiv, die aber den Reichenauer Goalie vor keine großen Schwierigkeiten stellen sollten. Die Gäste erzielten folgerichtig noch 2 weitere Treffer, deren Torschützen Sebastian (Minute 40) und Wolfgang Hofer (Minute 75) waren. Mit dem dem Stand von 0:4 beendete der Referee dann endlich dieses Spiel.

Eine miserable Vorstellung von unserer Mannschaft. Bei Einstellung und Kampfgeist wird sich in den kommenden Wochen etwas grundlegendes ändern müssen, ansonsten wird dies abermal eine schwierige Saison werden.

Mit abermals einer guten zweiten Hälfte gewann unserere Reserve hingegen auch ihr drittes Saisonspiel. Torschützen beim 4:1 Heimerfolg waren Harald Schwarz, Jochen Kernöcker, Marco Wolfesberger und Stefan Schwarz.

Weiter geht es mit dem Auswärtsspiel in Windhaag/Fr. Spielbeginn ist kommenden Sonntag, den 15.09., um 14 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U14
Oberneukirchen - St. Martin i. M 2:8
David Pargfrieder (2)

U16
Oberneukirchen/Eidenberg - Gutau 3:7
(Maximilian Mayrhofer 2, Sebastian Weissengruber 1)
U18
Wartberg/Aist - Oberneukirchen/Eidenberg 1:2
(Philipp Weissengruber 1, Jochen Kernöcker 1)

Sandl - Oberneukirchen 2:0

Nach dem Heimsieg in Runde 1 und der spielfreien Runde in der zweiten Meisterschaftswoche war unsere Mannschaft zu Gast in Sandl. Mit dem Wissen das eine spielfreie Runde so früh in der Meisterschaft nicht optimal ist und er Tatsache das man sich schon in der Vergangenheit auf dem kleinen Platz in Sandl immer schwer getan hat, ging es hinein in dieses schwere Auswärtsspiel.

Ein durchaus flottes Match mit ständigem Hin und Her gab es dann in der ersten Hälfte dieses Matches. Unser Team versuchte zwar von Beginn an nach vorne zu spielen, jedoch war man oft etwas unglücklich beim Stoppen der Bälle nach langen Hereingaben nach vorne. Auch bei einigen Eckbällen kam man des Öfteren zu Möglichkeiten, die jedoch allesamt nicht gefährlich genug waren.
Bei Sandl merkte man, das man den Gegner beobachtet hatte und die Heimmannschaft genau wusste, was auf sie zukommen würde. So war es dann auch das die Heimischen die ebenfalls zu Chancen kamen, die aber zuerst nicht genützt werden konnten.
In Minute 35 dann die Führung für die Heimischen: Nach einem etwas zweifelhaften Freistoßpfiff etwa 30 Meter vor dem Tor wurde der der Ball lang in den Strafraum gespielt und der sträflich vernachlässigte Johann Riepl spitzelt im Strafraum die Kugel zum 1:0 in die Maschen.
Noch vor dem Pausenpfiff gab es einen Freistoß für Oberneukirchen, der von Mario Wolfesberger getreten wurde. Mit einer tollen Parade konnte der junge Tormann der Heimmannschaft diese Situation jedoch entschärfen. Auch eine weitere Möglichkeit konnte nicht genutzt werden und es ging somit mit einem 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann schnell eine weitere gute Gelegenheit für unsere Elf, als unser Spielertrainer mit seinem Schuss von der linken Strafraumgrenze abermals am starken Goalie der Heimischen scheiterte. Leider musste danach Flügelflitzer Mario Wolfesberger verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Dennoch versuchte unsere Mannschaft weiter nach vorne zu spielen und der Ausgleich wäre insgesamt sicherlich verdient gewesen. Es ergaben sich allerdings durch den vermehrten Offensivdrang immer mehr Räume für Sandl. Leider verletzte sich beim Unterbinden einer Offensivaktion der Heimelf auch unser Trainer Ronald Waxwender und musste sich kurze Zeit später auch selbst auswechseln.
Es folgte nur wenig später das 2:0 für Sandl nach einer Verkettung verunglückter Defensivaktionen unserer Mannschaft, die Jürgen Hiessl zu seinem Treffer nutzen konnte. Man versuchte zwar danach weiterhin alles um ein Tor zu erzielen, jedoch wirkte alles oft zu umständlich und vor allem die Chancenauswertung konnte man an diesem Tag durchaus als katastrophal bezeichnen. Nach einer durch viele Unterbrechungen verursachten langen Nachspielzeit beendete dann Referee Breiteneder das Match mit einem 2:0 Heimsieg für Sandl.

Nach dem guten Auftakt sicherlich eine enttäuschende Niederlage, bei der allerdings die Leistung nicht so schlecht war wie es das Ergebnis zeigt. Aus Oberneukirchner Sicht tut man gut daran diese Niederlage schnell abzuhaken um positiv in die kommenden Begegnungen zu gehen und schnell wieder auf die Erfolgsspur zurück zu finden.

Einen vor allem in Hälfte zwei souveränen Auftritt legte unser Reserve hin. Beim 0:5 Auswärtssieg stach vor allem der vierfache Torschütze Florian Pöchinger heraus, der zudem am fünften Treffer durch Michael Priglinger maßgeblich beteiligt war.

Weiter geht es in der Meisterschaft mit den Heimspielen gegen Reichenau. Spielbeginn ist am nächsten Sonntag, den 08.09., um 14 Uhr (KM B) und um 16 Uhr (KM A).


Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U12

U14

U16
Lasberg - Oberneukirchen/Eidenberg 4:5
(Maximilian Mayrhofer 2, Thomas Burgstaller 1, Bastian Schneitler 1)
U18
Oberneukirchen/Eidenberg - SPG Rainbach/Windhaag-Fr./Leopoldschlag 1:4
(Reiter Markus 1)

Oberneukirchen - Lichtenberg 4:2

Zum Start in die neue Saison der 2.Klasse Nordmitte hatte unsere Mannschaft die SV Lichtenberg zu Gast in Oberneukirchen. Die Lichtenberger waren als Absteiger aus der 1.Klasse neu in unserer Liga und gingen in dieses Match demnach auch als Favorit. Unsere Mannschaft hatte sich aber im Sommer personell verstärkt und auch die Testspielergebnisse sowie die Trainingsbeteiligung waren passabel, weshalb man sich durchaus Chancen ausrechnen durfte.

Den besseren Start in diesem Spiel fanden aber doch die Gäste vor. Schließlich dauerte es nur 7 Minuten, ehe Lichtenberg in Führung gehen konnte: Nach einer Hereingabe von der linken Seite ging im Strafraum die Kugel an Freund und Feind vorbei und der am langen Pfosten postierte Paul Schoissengeier beförderte den Ball zum 0.1 ins Oberneukirchner Gehäuse.
Speziell in den ersten 30 Minuten war die Gastmannschaft überlegen und das scheinbar leicht anderes als erwartete System machte unserer Mannschaft Schwierigkeiten. So kam es dann auch, dass in Minute 22 sogar das 0:2 fiel. Nach einem verunglückten Rettungsversuch am linken Pfosten gelang es Gorgi Rumenovski, das Leder über die Linie zu stochern und so den zweiten Treffer für sein Team zu erzielen. Nach dem zweiten Treffer erfing sich unsere Mannschaft dann aber doch und konnte sich immer besser auf den Gegner einstellen. So mancher Angriff wurde gefahren und auch einige Torchancen fanden unsere Jungs vor. Allerdings war die Chancenauswertung in dieser Phase doch äußerst mangelhaft und ein Tor wollte unseren Jungs nicht gelingen.
Eine für den weiteren Matchverlauf entscheidende Szene gab es noch vor dem Pausenpfiff: Nach einem Handspiel im Strafraum entschied der Referee auf Elfmeter für Lichtenberg. Der Lichtenberger Schütze scheiterte aber an unserem Goalie Georg Mühleder und der Rückstand konnte zur Halbzeit bei 2 Toren gehalten werden.

Mit dem positiven Erlebnis kurz vor der Pause ging unsere Mannschaft mit vollem Elan in Hälfte 2 und es fiel auch sofort der Anschlusstreffer: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite durch unseren neuen Spielertrainer Ronald Waxwender nahm Gästeverteidiger Thomas Katzmaier unserem Angriff die Arbeit ab, indem er in Minute 46 den Ball im eigenen Tor versenkte und es 1:2 stand.
Danach spielte man weiter nach vorne und nur wenig später sollte man sogar zum Ausgleich kommen. In Minute 53 entschied der Unparteiische erneut auf Elfmeter, diesmal allerdings für Oberneukirchen. Jan Bumba trat an und ließ mit seinem Schuss dem Schlussmann von Lichtenberg keine Chance. Spielstand war somit 2:2. Danach gab es einen Schlagabtausch im Mittelfeld. Beide Mannschaften hatten teilweise viel Platz, konnten diesen aber nicht nutzen und es war meistens am Sechzehner Schluss mit den Angriffsbemühungen.
Glücklicherweise konnte unsere Mannschaft aber trotzdem noch in Führung gehen. Nach einem schönen Sturmlauf schickte Jan Bumba mit einem Lochpass Coach Waxwender auf die Reise und dieser erlief nicht nur diesen Ball sondern konnte den gegnerischen Goalie auch zum 3:2 in Minute 67 überwinden.
Leider wurde danach das Spiel etwas ruppiger und es gab mehrere kleine Scharmützel auf dem Feld, bei denen der junge Schiedsrichter aber den Überblick behielt und meist richtig entschied. Das wichtigste allerdings: Unsere Mannschaft konnte die Angriffsbemühungen von Lichtenberg unterbinden und selbst aus einem Gegenangriff die endgültige Entscheidung herbeiführen. Der eingewechselte Alex Enzenhofer legte, obwohl er selbst hätte schiessen können, überlegt auf den noch besser postierten Jan Bumba auf und unser Goalgetter vollendete gewohnt sicher zum 4:2 in Spielminute 80.
Somit war das Match auch gelaufen und es gab nur noch eine erwähnenswerte Situation, als der eingewechselte Lichtenberger Drazen Grakalic nach rüdem Foul mit Rot vom Platz gestellt wurde. Nur wenig später beendete der Schiedsrichter das Spiel mit dem Endergebnis von 4:2.

Ein toller Erfolg für unsere Mannschaft gegen eine der sicherlich stärksten Mannschaften der Liga. Vor allem für die Moral besonders wichtig war, dass man nach 0:2 Pausenrückstand nicht aufgesteckt hat und das Spiel noch drehen konnte. Da Oberneukirchen am nächsten Wochenende spielfrei hat, wäre man in der Tabelle wohl lange einem Rückstand hinterher gelaufen, umso wichtiger ist dieser Erfolg.

In einem eher zähen Spiel besiegte unsere Reserve die Kollegen aus Lichtenberg mit 3:1. Torschützen für ONK waren Michael Priglinger, Mario Meindl und Florian Pöchinger.

Das spielfreie Wochenende nützt unsere Mannschaft für ein weiteres Testspiel, das am nächsten Samstag, den 24.08. um 17 Uhr am Oberneukirchner Sportplatz gegen St.Martin/Traun stattfindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2009 by tomjackson Terms Of UsePrivacy Statement