Rainbach - Oberneukirchen 2:0

Nach der ordentlichen Leistung gegen Lasberg, bei der man sich mit einem Punkt zufrieden geben mußte, war unsere Mannschaft am letzten Spieltag der Herbstsaison zu Gast in Rainbach. Man hoffte natürlich die Serie von 5 Spielen in Folge ohne Niederlage auch im letzten Spiel nicht reissen zu lassen um mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen zu können.

Schwierige Platzverhältnisse aufgrund des tiefen Bodens machten eine spielerische Linie auf beiden Seiten eher schwierig, was aber aufgrund der Jahreszeit kaum verwunderlich ist. Zu Beginn konnten unsere Burschen auch das Kommando übernehmen und kamen zur einen oder anderen Gelegenheit. Danach aber stand eher der Kampf im Vordergrund. Viele rassige Zweikämpfe fanden statt. Große Gelegenheiten gab es in einem ausgeglichenen Spielverlauf kaum. Vor allem die Defensivreihen ließen allerdings nichts zu und der Spielstand von 0:0 war darum zu Halbzeit auch durchaus dem Spielgeschehen entsprechend.

Im zweiten Durchgang aber übernahmen dann die Hausherren das Kommando über das Match. Daraus resultierte dann auch das 1:0 für Rainbach in der 54. Spielminute: Christian Kamplmüller lief auf der linken Torlinie entlang und mit einem Heber über unseren Goalie hinweg traf er zur zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung für seine Mannen. Ab diesem Treffer wurde Rainbach immer stärker und konnte sich Mitte der zweiten Hälfte mehre Topmöglichkeiten herausarbeiten. Unsere Defensive wirkte manchmal ziemlich unkoordiniert und nur ein guter Tormann Georg Mühleder und die teilweise eklatante Abschlussschwäche der Rainbacher Angreifer konnte einen größeren Rückstand verhindern. Gegen Ende der Partie kam unsere Mannschaft wieder etwas besser in Schwung und versuchte auf den Ausgleich zu drängen. Insgesamt aber konnte man sich zu wenige wirklich zwingende Torchancen herausarbeiten um sich ein Remis auch wirklich verdienen zu können.
Nachdem unser Defensivmann Klaus Schöftner kurz vor Schluss mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste war die Entscheidung quasi gefallen. Das 2:0 durch Rainbachlegionär Frantisek Bambule in der Nachspielzeit war die logische Folge der geschwächten Defensive und das Spiel wurde mit diesem Ergebnis schließlich auch beendet.

Dieser enttäuschende Auftritt war wohl symptomatisch für eine durchwachsene Herbstsaison. Obwohl man die großen Personalprobleme zu Mitte der Hinrunde bedenken muss, so hätte man sich vor dem Start der Meisterschaft wohl doch etwas mehr erwartet. Vor allem die zahlreichen Unentschieden kosteten unserer Kampfmannschaft doch viele Punkte.

Gut in Form hingegen war unsere Reserve vor der Winterpause. Gegen die Reserve aus Rainbach, die vorher erst eine Niederlage hinnehmen musste, konnte man einen überzeugenden 1:5 Auswärtssieg feiern. Oberneukirchens Torschützen: Dominik Köpplmayr, Michael Priglinger, Jonas Schilcher, Stefan Schwarz und Manuel Ollmann. Man liegt zur Halbzeit mit 8 Siegen und 3 Niederlagen auf Rang 3.

Aufstellung

Ersatzspieler:
Enzenhofer Alexander (ab 57. Min.), Wolfesberger Marco (ab 80. Min.), Wolfesberger Peter,
Kernöcker Jochen, Meindl Daniel 

 

Oberneukirchen - Lasberg 1:1

Nachdem unsere Mannschaft sich durch 2 Siege in Serie bis auf Platz 3 der Tabelle hocharbeiten konnte, hatte man im letzten Heimspiel der Herbstmeisterschaft eine äußerst schwierige Aufgabe vor der Brust. Die Union Lasberg hatte bislang noch keine einzige Niederlage einstecken müssen und bereits 10 Punkte Abstand auf einen Nichtaufstiegsplatz herausgearbeitet. Auch dadurch wusste unser Team, das man dieses Match unbedingt gewinnen musste um die theoretische Chance auf den Aufstieg zu wahren.

Mit dem Selbstvertrauen der beiden Siege und dem erstmals wieder in der Startelf stehenden Jan Bumba, ging unsere Elf auch äußerst engagiert in diese Begegnung. Speziell in der ersten halben Stunde zeigte unsere Mannschaft die wohl beste Leistung in dieser Saison. Bereits nach wenigen Minuten hatte Günter Mayrhofer mit einem strammen Schuss in die kurze Ecke eine gute Gelegenheit, die der Lasberger Schlussmann aber parieren konnte. Man spielte weiterhin auf Torerfolg und bekam durch eine nicht unumstrittene Entscheidung in Minute 17 einen Strafstoss zugesprochen, nachdem Jan Bumba vom Lasberger Tormann im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte wie gewohnt ganz sicher. Aufgrund des Spielverlaufs bis dahin eine absolut verdiente 1:0 Führung. Nach der Führung hatte in den nächsten 10 Minuten die Union Lasberg ihre beste Phase in Hälfte 1, konnte aber nicht genug Gefahr erzeugen um unser Tor ernsthaft zu gefährden.
Danach übernahm unsere Mannschaft wieder klar das Kommando, was sich auch in mehreren gefährlichen Szenen vor dem Tor von Lasberg wiederspiegelte. Doch da auch die schönsten Spielzüge und besten Torchancen vor der Pause nicht genützt werden konnten war die 1:0 Führung zur Pause leider etwas zu niedrig, da man um die Offensivqualitäten der Lasberger durchaus wusste und dadurch eine spannende 2 Spielhälfte garantiert war.

Dies sollte sich auch gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes zeigen, da quasi mit der ersten Szene nur die Torstange einen Lasberger Treffer verhinderte. Ziemlich ausgeglichen waren dann die nächsten 20 Minuten und das spielerische Niveau, das die 22 Akteure auf dem Feld zeigten, war für eine Begegnung der 2.Klasse absolut beachtlich. Chancen gab es auf beiden Seiten und es war kaum erkennbar wohin die Begegnung kippen würde.
Interessanterweise brachte dann aber eine gelbrote Karte für den Lasberger Thomas Ruhmer, der wegen einer äußerst gefährlichen Attacke an unserem Spieler gerechtfertigt vom Platz gestellt wurde, den Umschwung in diesem Match. Mit einem Mann weniger war plötzlich die Auswärtsmannschaft am Drücker und konnte unsere Hintermannschaft immer wieder in Bedrängnis bringen. Dadurch muss man sagen, das auch der Ausgleich in Minute 76 durchaus in Ordnung ging: Harald Ruhmer zieht nach einem Ballverlust auf der linken Seite auf und davon, überspielt einen Verteidiger und setzt den Ball zum 1:1 in das Oberneukirchner Tor. Zwar war das Match in den letzten Minuten wieder ausgeglichener, einen Treffer gab es aber keinen mehr und das Spiel endete schließlich mit einem 1:1 Remis.
In der Nachspielzeit sah unser Jan Bumba wegen eines Meldevergehens noch die gelbrote Karte, wobei die erste gelbe Karte früher im Match doch etwas fragwürdig erscheint. Vor dem Spiel wäre man mit einem Unentschieden gegen ein bisher ungeschlagenes Team vielleicht zufrieden gewesen, doch aufgrund des Spielverlauf ist am Ende ein Punkt doch etwas zu wenig. Man hat einfach verabsäumt in Hälfte 1 den Sack bereits zu zumachen, was sich am Ende gerächt hat. Die Leistung insgesamt jedoch war definitiv in Ordnung.

Unsere Reserve, die ihr Nachtragsspiel am Freitag in Treffling mit 2:0 verloren geben musste, gewann ihr Spiel gegen einen starken Gegner mit 3:2, womit unsere zweite Mannschaft sämtliche 6 Heimspiele im Herbst siegreich gestalten konnte.
Torschützen für Oberneukirchen waren Marco Wolfesberger, Jochen Kernöcker und Michael Wolfesberger.

Zum Abschluss der Herbstsaison sind unsere Kicker in der nächsten Woche am Samstag, den 10.11., zu Gast in Rainbach. Die Spiele beginnen um 12 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 14 Uhr (Kampfmannschaft A). Wir hoffen natürlich durch Unterstützung der Fans mit 6 Punkten die Heimreise antreten zu können und somit in die wohlverdiente Winterpause gehen zu können.

Aufstellung

Ersatzspieler:
Enzenhofer Alexander (ab 74. Min.), Wolfesberger Michael (ab 85. Min.), Wolfesberger Peter,
Köpplmayr Dominik, Meindl Daniel

Treffling - Oberneukirchen 2:3

Eine Woche nachdem unsere Mannschaft die Serie ohne Sieg mit den 3 Punkten gegen Leopoldsschlag beenden konnte war man zum vorletzten Auswärtsspiel im Herbst zu Gast in Treffling. Die Trefflinger, vor diesem Match auf Platz 11 klassiert, hatten bisher alle ihre 5 Heimpartien verloren und dabei noch nicht einmal einen Treffer erzielt.

Nachdem das Vorspiel der Reservemannschaften aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden musste, ging es bei etwas tiefem Boden hinein in dieses Spiel. Obwohl der Platz vorher noch vom Schnee befreit worden war, waren die Bedingungen durchaus regulär.
Etwas schwierig war es aber dann dennoch eine spielerische Linie in die Partie zu bringen und es gab vorerst keine nennenswerten Torgelegenheiten. Nach einer Viertelstunde mit ausgeglichenem Spielverlauf übernahmen die Heimischen dann ganz klar das Kommando. Nach einer etwas unübersichtlichen Situation, in der auch der Referee und sein Trefflinger Assistent nicht ganz unbeteiligt waren, setzte Stanley Obi in der 18. Minute die Kugel zum 1:0 und gleichzeitig erstem Heimtor für Treffling ins Gehäuse der Gäste.
Was danach bis zur Halbzeit passierte war doch ziemlich erschreckend. Unsere Defensive agierte völlig überfordert und ließ die Trefflinger gewähren. Auch über einen Elfmeter für Treffling hätte man sich nicht beschweren dürfen. Da jedoch die Gastgeber drei hundertprozentige Chance teilweise haarsträubend vergaben musste unsere Mannschaft froh sein, nur mit einem Rückstand von 2:0, den Robert Hartl in Minute 45 herstellte, in die Pause zu gehen.

Nach der Kabinenpredigt ging man in eine zweite Hälfte, die gegenüber der Ersten einen Unterschied wie Tag und Nacht erkennen ließ. Plötzlich war man hellwach, attackierte früh und ließ Kampfkraft erkennen. Besonders wichtig war der schnelle Anschlusstreffer durch Günter Mayrhofer, der in Minute 47 von der linken Seite aus ins kurze Eck zum 2:1 traf.
Man spielte weiterhin nach vorne, erzeugt Torgelegenheiten, und war die klar bessere Mannschaft. Allerdings war Treffling durch ihre starken Offensivakteure aus Gegenstössen des Öfteren gefährlich, konnte aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. Darum war der Ausgleich für Oberneukirchen in Minute 66 durchaus verdient: Wiederum war Günter Mayrhofer erfolgreich, der nachdem der Trefflinger Schlussmann einen Weitschuss nicht festhalten konnte, keinen Mühe hatte zum 2:2 abzustauben. Auch danach hatte man noch die eine oder andere Chance. Es dauerte dann aber doch bis zu Minute 88, ehe man noch den Siegestreffer bejubeln konnte. Einen abgeblockten Ball schnappte sich Goalgetter Jan Bumba und mit seinem Flachschuss und somit ersten Treffer nach Verletzungspause stellte er auf 2:3, was gleichzeitig auch der Endstand bedeutete.

Zwei unterschiedlichere Spielhälften kann ein Fussballspiel wohl kaum haben. Während Treffling in Hälfte 1 die vorzeitige Entscheidung versäumte, dominierte in Hälfte 2 unser Team ganz klar und vor allem die abermals tolle kämpferische Leistung wurde mit dem zweiten Sieg in Folge belohnt. Mit diesem Sieg rückt Oberneukirchen auf Platz 3 in der Tabelle vor.

Das abgesagt Spiel der Reserve wird am kommenden Freitag um 19 Uhr nachgetragen.

Eine echte Bewährungsprobe wartet auf unsere Mannschaft in der kommenden Woche. Mit einem Punktgewinn im Heimspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten Lasberg könnte man die bisher durchwachsenen Herbstsaison endgültig vergessen machen. Die Spiele finden am Sonntag, den 04.11. um 12 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 14 Uhr (Kampfmannschaft A) statt.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U11
Oberneukirchen - Admira 0:6

U13
St. Veit -
Oberneukirchen 1:8
(Pammer Thomas 4, Hofer Sebastian 2, Ollmann Philipp 2)

U15


U17
Rohrbach/Berg - Oberneukirchen/Eidenberg abgesagt


Aufstellung

Ersatzspieler:
Enzenhofer Alexander (ab 30. Min.), Bumba Jan (ab 65. Min.), Engleder Robert (ab 90. Min.), Wolfesberger Peter,
Köpplmayr Dominik

Oberneukirchen - Leopoldschlag 3:0

Zum Heimspiel der 10. Runde empfing unsere Mannschaft auf heimischer Anlage die Union Leopoldschlag. Die Leopoldschlager belegten vor diesem Spieltag den vorletzten Platz und hatte erst einen Saisonsieg auf der Habenseite. Unsere Mannschaft hoffte aber dennoch nach den vielen Unentschieden der letzten Spiele erstmals seit dem 2.S pieltag wieder einmal auf einen vollen Erfolg. Nachdem sich die schwierige Personalsituation vor diesem Match etwas entspannt hatte, gingen unsere Spieler auch motiviert in das Spiel gegen Leopoldschlag.

Zu Beginn jedoch tat man sich doch etwas schwer einen vernünftigen Spielfluss aufzubauen. Wenngleich man die spielerisch bessere Mannschaft war und durchaus offensiv agierte, konnten nur wenige wirklich gute Torgelegenheiten herausgespielt werden was nicht zuletzt der Verdienst des äußerst souveränen Goalies der Gäste war. Den Führungstreffer konnte man dann aber doch erzielen: Nach einem Eckball von der rechten Seite beförderte Günter Mayrhofer den Ball in der 27. Minute zum 1:0 für Oberneukirchen ins Netz des gegnerischen Tores. Noch vor der Pause hatten die Gäste eine gute Gelegenheit auf den Ausgleich und nur Glück und die Torstange konnten einen Gegentreffer verhindern. Alles in allem aber ging der 1:0 Pausenstand aufgrund der höheren Spielanteile doch in Ordnung.

Ein ziemlich unansehnliches Match, das sich absolut dem schmuddeligen Wetter anpasste bot sich den Zusehern in der zweiten Hälfte. Viele technische Fehler und über die Zäune des Sportplatzes gejagte Bälle prägten das Spiel. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr Spielanteile, wirkte im Angriff aber ziemlich unglücklich, und die wenigen Großchancen wurden dadurch auch vergeben. Die Gäste konnten aus Gegenangriffen ebenfalls immer wieder gefährlich werden und teilweise lag sogar der Ausgleich in der Luft. Den Umschwung brachte das ersehnte Comeback unseres Goalgetters Jan Bumba, der das Spiel sofort auf sich zog. So war er auch hauptverantwortlich für das 2:0 in der 81. Minute: Nach seiner Einzelaktion brauchte Mario Wolfesberger den zurückgeprallten Ball nur noch über die Linie zu stochern und somit für die Vorentscheidung zu sorgen. Wenig später gab es dann auch noch das 3:0: Nach einem Eckball von links war Gregor Pichler per Kopf zur Stelle und stellte somit mit seinem Tor den Endstand her.'
Der Schiedsrichter beendete das Match dann pünktlich und beide Mannschaften waren wohl froh dass dieses Spiel vorbei war.

Wenngleich man in dieser Saison sicherlich schon bessere Leistungen gezeigt hat, war es doch das Wichtigste das man erstmals seit 6 Spielen wieder einen Sieg einfahren konnte und positiv in die letzten Herbstspiele gehen kann.

Einen souveränen 9:1 Kantersieg konnte unsere Reserve feiern. Es trafen Thomas Ehrenmüller und jeweils 2x Marco Wolfesberger, Stefan Schwarz, Harald Schwarz und Dominik Köpplmayr.

Zum nächsten Auswärtsspiel ist unsere Mannschaft zu Gast in Treffling. Spielbeginn ist nächsten Sonntag, den 28.10., nach erfolgter Zeitumstellung um 12:30 (Kampfmannschaft B) und um 14:30 (Kampfmannschaft A)

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U11
Oberneukirchen -

U13
Oberneukirchen - Eidenberg 7:3
(Hofer Sebastian 2, Pammer Thomas 2, Burgstaller Lukas 1, Pargfrieder David 1, Eigentor)

U15
Oberneukirchen/Eidenberg - Steyregg/Langenstein 3:1
(Mayrhofer Maximilian 2, Burgstaller Thomas 1)

U17
Oberneukirchen/Eidenberg - Wartberg/Aist 5:1
(Gusenleitner Sebastian
2, Weissengruber Philipp 1, Reiter Markus 1, Gruber Johannes 1)

Aufstellung

Ersatzspieler:
Bumba Jan (ab 62. Min.), Enzenhofer Alexander (ab 79. Min.), Engleder Robert (ab 85. Min.), Wolfesberger Peter,
Meindl Mario

  
Oberneukirchen - St. Veit 2:2

Die Vorfreude auf das erste Derby gegen St.Veit seit 7 Jahren war auf beiden Seiten groß, da schließlich nach dem Fußballspiel das allseits beliebte Oktoberfest am Fußballplatz stattfinden sollte. Natürlich wollte unsere in den letzten Wochen nicht gerade erfolgreichen Kampfmannschaft mit 3 Punkten in das Fest starten. Die Gäste aus St.Veit allerdings hatten in der letzten Woche ihren ersten Saisonsieg eingefahren und gingen ebenso motiviert ins Spiel.

Leider wurde vor diesem Spiel durch den Ausfall von Pavel Bumba die Verletztenliste noch länger und so kam es auch das eine Oberneukirchner Kampfmannschaft das erste Mal seit 6 Jahren wieder einmal ohne tschechischen Legionär auflief.
Unsere Spieler schienen aber von Beginn weg die Ausfälle verkraften zu können und gingen voll motiviert in dieses Match und konnte sich immer wieder gute Chancen herausspielen. Besonders Trainerbruder Jürgen Gusenleitner konnte sich immer wieder gut in Szenen setzen. Bei seinem tollen Schuss aus etwa 20 Metern wäre der St.Veiter Goalie wohl schon geschlagen gewesen, doch die Torstange verhinderte die wohl verdiente Führung für Oberneukirchen.
Doch wie das unsere Mannschaft schon aus den letzten Wochen gewöhnt war, geriet man auch diesmal trotz spielerischer Überlegenheit wieder in Rückstand. Bei einem langen Ball in den Oberneukirchner Sechzehner agierte unser Kapitän Patrick Pammer etwas unglücklich und bugsierte den Ball in Minute 17 ins eigene Tor zum 0:1. Unsere Mannschaft war aber nur kurz geschockt und spielte daher auch weiter nach vorne. Es dauerte aber doch bis zur 40.Minute, ehe man den Ausgleich erzielen konnte. Torschütze war der vor allem in Hälfte 1 gut aufgelegte Jürgen Gusenleitner. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es schließlich auch in die Pause.

Auch im der zweiten Spielabschnitt änderte sich wenig. Oberneukirchen machte das Spiel und fand zahlreiche Torgelegenheiten vor. Aber leider fehlte an diesem Tag oft auch das nötige Glück und gleich dreimal verhinderte die Stange einen Torerfolg. Nach 65 Minuten gingen die Hausherren aber dann doch in Führung. Gerhard Braun traf nach einem Getümmel in der St. Veiter Hintermannschaft zum zu diesem Zeitpunkt völlig verdienten und vielumjubelten 2:1. Die Gäste steckten allerdings nicht auf und die Elf von Spielertrainer Roland Mathä kam auch noch zum Ausgleich.
Der einzige Spieler bei den Gästen, der vom letzten Spiel Oberneukirchen gegen St.Veit vor 7 Jahren noch übrig geblieben ist, Abwehrchef Stefan Neissl, erzielte in Minute 80 den doch etwas überraschenden Ausgleich für St.Veit. Unsere Mannschaft versuchte zwar noch zum Siegtreffer zu kommen, doch in der Schlussphase, in der St.Veits Spielertrainer wegen Kritik Gelbrot sah, agierte man zu ungeschickt und so endete das Spiel erneut mit einem doch ziemlich enttäuschenden 2:2 Unentschieden.

Was unserer Mannschaft im Moment wohl fehlt ist ein Sieg, um sich das Selbstvertrauen zurück zu holen. Denn die Leistung, vor allem aus kämpferischer Sicht war auch an diesem Tag absolut nicht schlecht.

Nach 2 Niederlagen in Folge konnte unsere Reserve, die auf etliche Spieler verzichten musste, wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden. Beim 2:1 Sieg, mit dem man weiterhin eine makellose Heimbilanz hat, erzielten die „Oldies“ Gerhard Meindl und Gerhard Neundlinger die Tore für Oberneukirchen.

Ein kleiner Trost für unsere Mannschaft war das im Anschluss stattfindende Oktoberfest, das zum vollen Erfolg wurde. Ein großer Dank gilt allen Helfern die zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben.

Weiter geht es in der Meisterschaft mit dem Spiel gegen Freistadt 1b. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag, den 13.10. um 16 Uhr. Die Reserve hat eine Woche frei.

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U11
Oberneukirchen -

U13
Obrneukirchen - Lembach/Kirchberg 2:2
(Ollmann Philipp 1, Wolfmayr Oliver 1)

U15
Oberneukirchen/Eidenberg -

U17
Oberneukirchen/Eidenberg - Arbing/Saxen 5:2
(
Ollmann Manuel 2, Weissengruber Philipp 1, Kernöcker Jochen 1, Flatzlsteiner Florian 1)

Aufstellung

Ersatzspieler:
Engleder Robert (ab 60. Min.), Schilcher Jonas (ab 82. Min.), Wolfesberger Peter, Meindl Daniel, Meindl Mario

 

  
Sandl - Oberneukirchen 3:0

In der Woche nach der Leistungssteigerung gegen Reichenthal und dem späten Ausgleichstreffer ging unsere Mannschaft im 2. Auswärtsspiel in Folge zuversichtlich in die Begegnung gegen Sandl. Keine leichte Situation gab es allerdings auf Seiten der Heimischen, war doch in der vergangenen Woche ein Spieler freiwillig aus dem Leben geschieden und das Meisterschaftsspiel in der letzten Runde war darum auch abgesagt wurden.

Unsere ohnehin ersatzgeschwächte Mannschaft musste in diesem Match auf zwei weitere Stammspieler verzichten. Dennoch übernahm unsere Mannschaft, die durchaus wusste dass es auf dem kleinen Platz in Sandl immer schwer zu spielen ist, auf dem äußerst schwierigen Geläuf sofort das Kommando.
Eine Viertelstunde rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Sandler Tor zu. Man blieb aber immer wieder hängen und vor allem im Abschluss agierte man oft unglücklich und etwas zu hektisch. Die Heimmannschaft hatte kaum durchdachte Aktionen zu bieten und drosch die Bälle meistens nur einfach hoch nach vorne. Je länger unserer Elf der Treffer aber nicht gelingen wollte umso unsicherer wurde man in der Ballbehandlung in allen Mannschaftsteilen. So kam es dann auch das ein unnötiges Foul am Sechzehnereck zum Freistoß führte. Klaus Hartl trat an und versenkte den Ball mit einem tollen Schuss zum 1:0 für Sandl in Minute 27.
Auch danach tat die Gastmannschaft mehr fürs Spiel, unser Team kam aber zu weniger Torchancen und damit ging es auch mit einem enttäuschenden 1:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause übernahm unser Team erneut das Kommando, es gab aber insgesamt zu wenig konstruktiv Angriffe und teilweise wurden die wenig wirklich guten Chancen auch kläglich vergeben. In Minute 65 erzielte dann Michael Pölz aus einem der wenigen Angriffe der Heimelf nach einem Abpraller das 2:0. Der unglaubliche Spielverlauf nahm weiter seinen Lauf als nur wenig später Pavel Bezemek aus einem gerechtfertigten Elfmeter sogar das 3:0 erzielte.
Nachdem die Entscheidung also gefallen war versuchte unsere Mannschaft zwar noch das Ergebnis etwas zu korrigieren, man scheiterte aber immer wieder an der Ballverliebtheit, Abschussschwäche sowie an einem glänzenden Torhüter von Sandl und das Match endete schlussendlich mit einem deutlichen 3:0.

Diese ziemlich erschreckende Vorstellung, bei der man als spielerisch klar bessere Mannschaft nicht in der Lage war dem SV Sandl einen Gegentreffer zuzufügen und zudem schreckliche Tore kassierte ist ein deutliches Indiz dafür das man im Vorderfeld der Tabelle derzeit absolut nichts verloren hat und das man erst das Selbstvertrauen wieder finden muss um bessere Leistungen zeigen zu können.

Mit 2:1 geschlagen geben musste sich unsere Reserve. Oberneukirchens Ehrentreffer erzielte Dominik Köpplmayr.

Zum prestigeträchtigen Derby mit anschließendem Oktoberfest am Oberneukirchner Fußballplatz kommt es am kommenden Samstag, den 06.10., mit dem Match gegen St.Veit. Wir hoffen auf zahlreichen Besuch damit sich die Oberneukirchner Fußballer mit einem Sieg aus der derzeit äußerst schwierigen Situation befreien können. Spielbeginn ist um 14:30 (Kampfmannschaft B) und um 16:30 (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U11
Oberneukirchen -

U13
St. Veit - Obrneukirchen 8:1
(Hofer Sebastian 2, Ollmann Philipp 2, Pammer Thomas 4)

U15
Oberneukirchen/Eidenberg - Reichenau/Schenkenfelden 3:4
(Mayrhofer Maximilian 2, Burgstaller Thomas 1)

U17
Oberneukirchen/Eidenberg - Putzleinsd./Arnreit 4:3
(Ollmann Manuel 1, Kernöcker Jochen 1, Koll Stefan-Andreas 1, Meindl Mario 1)

Aufstellung

Ersatzspieler:
Wolfesberger Michael (ab 70. Min.), Schilcher Jonas (ab 70. Min.), Knogler Lukas, Meindl Mario

 

  
Reichenthal - Oberneukirchen 2:2

Nach einer doch ziemlich enttäuschenden Leistung gegen Windhaag, die nur in einem Remis resultierte, war unsere Mannschaft beim Auswärtsspiel in Reichenthal gefordert das zuletzt verlorengegangene Selbstvertrauen wieder zurückzugewinnen. Die Aufgabe würde allerdings keine leichte werden, da man schließlich auf eine der stärksten Mannschaften der Liga trifft. Unsere Mannschaft war trotz immer größer werdender Personalsorgen von Beginn an gewillt, zu zeigen dass die zuletzt gezeigte Leistung keineswegs der wahren Leistungsstärke unseres Teams entspricht.

Die Gäste versuchten sich gleich mit spielerischen Mitteln Torchancen herauszuspielen, was aber gegen vorerst gut postierte Reichenthaler nicht gelang. Die Heimischen ihrerseits versuchten immer wieder mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Die wirklich guten Gelegenheiten blieben auf beiden Seiten aus und so dauerte es bis Minute 29 ehe der erste Treffer in diesem Match fiel: Jürgen Gusenleitner steckt auf der rechten Seite optimal auf Gerhard Braun durch der mit seiner Hereingabe Jan Bumba bedient und unser Goalgetter hat keine Mühe das nicht unverdiente 0:1 zu erzielen. Das dem Tor kein Abseits vorausging bestätigte der genau auf Ballhöhe aufwärmende Ersatzspieler Reichenthals.
Gleich danach hatte unsere Mannschaft gleich bei einer Dreifachchance die Möglichkeit die Führung auszubauen konnte aber die Topchance nicht nützen. Der restliche Spielverlauf der ersten Hälfte war geprägt von einigen Verletzungsunterbrechungen, darunter auch aufgrund einer Blessur von Jan Bumba, der auch in der ersten Hälfte noch ausgewechselt werden musste. Geschockt davon war unsere Hintermannschaft nicht aufmerksam genug und nach guter Flanke von rechts erzielte Manuel Sonnberger in der Überspielzeit per Kopf das 1:1, was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Etwas anders verlief dann die zweite Hälfte, denn jetzt war doch die Heimmannschaft die bessere Mannschaft. Speziell mit dem sehr starken Christoph Katzmair hatte unsere Defensive einige Mühe. Besonders lobend erwähnen muss man an diesem Tag aber die Leistung unseres Torhüters Georg Mühleder, der mit zwei tollen Paraden Topchancen der Gastgeber verhindern konnte. Schließlich aber fiel doch noch das 2:1 in Minute 75: Der beste Mann am Platz, Markus Katzmair, erzielte aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:1, das aufgrund der zweite Hälfte aber durchaus verdient war.
Danach allerdings zog sich Reichenthal etwas zurück und überließ unserer Mannschaft wieder das Kommando und vor allem die kämpferische Leistung unserer Jungs war an diesem hervorzuheben. Da man auch offensiv durchaus zu Möglichkeiten kam, war auch der Ausgleich in Minute 90 absolut verdient: Nach einem Eckball von Pavel Bumba erzielte der eingewechselte Robert Engleder, der seinen ersten Kampfmannschaftstreffer seit 7 Jahren erzielte, den 2:2 Ausgleich. Noch in der Nachspielzeit gab es auf beiden Seiten gute Chancen, das Match endete aber schließlich mit einem über 90 Minuten gesehen leistungsgerechten 2:2 Unentschieden.

In diesem für eine 2. Klasse durchaus ansprechenden Match kann unser Team mit einer deutlich verbesserten Leistung durchaus zufrieden sein und hochmotiviert in die kommenden Matches gehen um auch endlich wieder einen Sieg zu feiern.

Unsere Reserve hatte aufgrund der dünnen Personaldecke 7 Spieler mit 18 Jahren oder jünger am Spielbericht stehen und unsere Jungs konnten das Match auch lange offen gestalten, mussten sich am Ende aber knapp mit 2:1 geschlagen geben. Torschütze für Oberneukirchen war der 16-jährige Mario Meindl.

Zu einem weiteren Auswärtsspiel ist unsere Mannschaft in der nächsten Woche zu Gast in Sandl. Mit einer Leistung wie gegen Reichenthal sollte ein Sieg drinnen sein. Die Spiele beginnen am Sonntag, den 30.09., um 14 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr (Kampfmannschaft A).

  
Oberneukirchen - Windhaag 2:2

Nach der deutlichen Heimniederlage gegen Urfahr und der spielfreien Runde stand am 5.Spieltag das Heimspiel gegen Windhaag/Fr. auf dem Programm. Die Gäste aus Windhaag stehen nach 4 Runden noch immer ohne Punkte da und gehen gegen unsere Mannschaft, die dieses Spiel natürlich unbedingt gewinnen wollte, auch als krasser Aussenseiter ins Spiel.

Bei den Gästen aus Windhaag bemerkte man von Beginn an das man auf die Defensive fokussiert war und bewusst die Oberneukirchner Schlüsselspieler aus dem Spiel zu nehmen, um mit dem einen oder anderen Gegenangriff zum Erfolg zu kommen. Die extrem junge Gästelf erfüllte diese Aufgabe großteils auch sehr gut. Unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel zwar fand aber absolut kein Mittel um die Abwehrreihen der Windhaager zu durchdringen. Die wenigen zaghaften Versuche auf den Torerfolg waren meistens zu wenig gefährlich. Insgesamt wirkt das ganze Spiel ziemlich undurchdacht .Zumindest kurz sollte auch die doch eher schwache Leistung des Referees erwähnt werden, der mit seiner teilweise sehr seltsamen Regelauslegung den Spielfluss beider Mannschaften zerpfiff. Als alles schon mit dem Pausenpfiff rechnete konnte unser Team dann aber doch noch in Führung gehen: Nach Vorbereitung auf der linken Seite kam etwa an der Strafraumgrenze unser Kapitän Patrick Pammer an den Ball und dieser versenkte mit seinem scharfen Schuss die Kugel zum 1:0 im gegnerischen Netz. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann auch in die Halbzeit.

Unser Trainer war mit der gezeigten Leistung aber keineswegs zufrieden und nahm zur Pause gleich 2 Wechsel vor. Sollte man meinen, das der späte Führungstreffer in Hälfte 1 unsere Mannschaft moralisch nach vorne bringen könnte, wurde dies bereits in Minute 50 wieder zerstört, als nach einem schweren Schnitzer in der Hintermannschaft Harald Steidl alleine auf unseren Goalie zulief, die Großchance beinahe noch vergab, schließlich aber in Minute 50 doch noch den überraschenden Ausgleich erzielte. Nachdem nach diesem Treffer vorerst unsere Mannschaft mehr für das Spiel tat, wurde je länger der ersehnte Treffer nicht fallen wollte, Windhaag immer stärker. Aus Oberneukirchner Sicht war das Ganze aber eine sehr überschaubare Vorstellung und die richtigen Highlights spielten sich dann auch erst in der Nachspielzeit ab. Erst ging unsere Mannschaft doch noch mit 2:1 in Führung, als der im Strafraum gefoulte Jan Bumba den fälligen Strafstoss in Minute 92 sicher verwandelte. Als unsere Mannschaft und alle Zuschauer glaubten dass man noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen war, versuchten die Gäste noch einen letzten Angriff. Unsere Abwehrreihe, inzwischen um den verletzten Christoph Pöcksteiner dezimiert, hätte nur mehr dagegen halten müssen, konnte aber den insgesamt nicht unverdienten 2:2 Ausgleich nicht mehr verhindern. Torschütze war der Windhaager Kapitän Hermann Patrick Haan.

Nach dieser doch äußerst ernüchternden Vorstellung der Oberneukirchner Mannschaft gegen einen keineswegs überragenden Gegner wird in den kommenden Wochen eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, falls man sich in dieser Saison im Vorderfeld der Liga platzieren will.

Im Gegenteil dazu blieb unsere ersatzgeschwächte Reserve auch nach 4 Runden ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Beim 2:0 Sieg trafen Mario Meindl, dessen erster Treffer in der Reserve gleich ein wunderschöner war, und Michael Wolfesberger. Zudem feierten die U17 Kicker Florian Flatzlsteiner und Sebastian Gusenleitner ein ordentliches Debüt in unserer zweiten Mannschaft.

Das nächste Spiel findet auswärts gegen Reichenthal statt. Spielbeginn ist am Sonntag, den 22. September um 14 Uhr(Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr(Kampfmannschaft A). Wir hoffen das uns zahlreiche Fans begleiten damit unsere Kampfmannschaft wieder auf die Erfolgsspur zurückfindet.

  
Oberneukirchen - Urfahr 0:4

In der dritten Meisterschaftsrunde der 2.Klasse Nordmitte kam es zum Aufeinandertreffen der bisher besten Mannschaften dieser noch jungen Saison. Unser Gegner Urfahr war mit dem klaren Ziel Meistertitel in die Meisterschaft gestartet und hat im Sommer auch mächtig aufgerüstet um dieses Ziel auch zu erreichen. Unsere Mannschaft, die ebenfalls einen guten Saisonstart hingelegt hat wollte allerdings dem haushohen Favoriten ein Bein stellen.

Es entwickelte sich dann auch ein der Tabellensituation angemessen durchaus ansehnliches und wenigstens was die Chancenverteilung betraf auch ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten. Gleich von Beginn weg konnte unsere Elf gut mithalten und gleich eine Topchance durch Jan Bumba herausspielen. Zur Verwunderung der Oberneukirchner Fans, die bereits den Torschrei auf den Lippen hatten, setzte unser sonst zu abgebrühter Goalgetter den Ball aber neben das Gehäuse des Urfahraner Goalies.
Danach gab es in diesem durchaus attraktiv anzusehenden Spiel ein Hin und Her mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, wenn auch die ganz großen Chancen ausblieben. So dauerte es bis Minute 35 ehe Ligakrösus Urfahr in Führung gehen konnte: Ein etwas unnötiger Eckball landete bei unserem Kapitän Patrick Pammer, der den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte.
Von diesem Gegentreffer noch geschockt war unsere Hintermannschaft etwas unachtsam und nach einem schweren Stellungsfehler konnte Durim Zeneljaj, der den Ball am rechten Strafraumeck bekam relativ ungehindert aufs Tor ziehen und in Minute 42 auf 0:2 stellen, was gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete.

Unsere Mannschaft hatte sich zur Halbzeit aber noch nicht aufgegeben und die Spielanlage war eigentlich die gleiche wie schon in Hälfte 1 und man spielte weiter beherzt in Richtung gegnerisches Tor. Es wurden jedoch etliche Torchancen versiebt und der durchaus verdient gewesen Treffer wollte somit nicht fallen. Immer wieder scheiterte man an der eigenen Abschlussschwäche bzw. am starken Urfahrgoalie. Die balltechnisch überragenden Urfahrkicker kontrollierten durch ihre guten Einzelspieler das Match aber dennoch relativ sicher und je länger die zweite Hälfte dauerte umso größere Sicherheit kam ins Spiel der Gäste.
Dann kam wieder einmal die allerälteste aller Fußballweisheiten zum Tragen und unsere Mannschaft kassierte trotz einiger eigener Chancen in Minute 77 den bereits dritten Gegentreffer des Spiels. Abnehmer eines schönen Spielzugs der Gäste und somit Torschütze zum 0:3 war Almir Orascanin. Unsere Mannschaft war zwar weiter bemüht, nach der Vorentscheidung war allerdings die Luft draussen und so kam es das man gegen Spielende auch noch das 0:4 durch Orascanin, der seinen zweiten Treffer erzielte, kassierte. Dies war dann auch der Schlusspunkt dieses Spiels.

Eine Niederlage die zwar aufgrund der Chancenverwertung und Abgezocktheit von Urfahr absolut verdient war. Die Höhe des Ergebnisses spiegelt aber keineswegs den Spielverlauf wieder, denn über große Teile des Matches konnte unsere Mannschaft gegen den haushohen Favoriten absolut mithalten, was die deutliche Niederlage eben besonders bitter macht.

Weiterhin ohne Punkteverlust und damit auch Tabellenführer bleibt unsere Reserve nach einem ungefährdeten 4:0 Sieg. Es trafen für Oberneukirchen Thomas Ehrenmüller, Florian Pöchinger, Marco Wolfesberger und Michael Wolfesberger.

In der kommenden Woche haben unsere Kampfmannschaften spielfrei, ehe es in einem weiteren Heimspiel gegen Windhaag bei Freistadt anzutreten gilt. Spielbeginn ist am Sonntag, den 16.09., um 14 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr (Kampfmannschaft A).

Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften

U11
Oberneukirchen -

U13
Oberneukirchen - St. Veit 5:1
(Hofer Sebastian 2, Durstberger Stefan 1, Pammer Thomas 1, Burgstaller Lukas 1)

U15
Reichenau/Schenkenfelden - Oberneukirchen/Eidenberg 7:0

U17
Oberneukirchen/Eidenberg - Katsdorf 5:3
(Gusenleitner Sebastian 2, Kernöcker Jochen 1, Koll Stefan-Andreas 1, Reiter Markus 1)

Aufstellung

Ersatzspieler:
Braun Gerhard (ab 45. Min.), Gusenleitner Jürgen (ab 60. Min.), Wolfesberger Peter, Meindl Daniel, Engleder Robert

 

Bad Leonfelden - Oberneukirchen 0:5

Nach dem Lastminutesieg zum Auftakt gegen Reichenau stand mit dem Auswärtsspiel in Bad Leonfelden am 2. Spieltag ein weiteres Derby auf dem Programm. Bad Leonfelden ist ebenso wie wir aus der 1.Klasse abgestiegen - der Start in die neue Liga verlief für die Leonfeldner mit einer 4:2 Auswärtsniederlage nicht nach Wunsch. Unsere Mannschaft hoffte natürlich auf einen weiteren Sieg gegen den Erzrivalen.

Von Beginn weg übernahm unser Team das Kommando und drückte die Heimmannschaft, bei denen einige Akteure urlaubsbedingt fehlten, in die eigene Hälfte und konnte auch gleich Chancen herausspielen. Auch das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer Ballstafette über Pavel und Jan Bumba erzielte der mitgelaufene Günter Mayrhofer mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 0:1 in Minute 9. Eigentlich hätte Günter an diesem Tag nicht spielen sollen, er entschied sich aber gegen einen Familienausflug und für das Fussballspiel (eine gute Entscheidung wie sich herausstellte).
Nur 4 Minuten nach dem ersten Treffer war es Jan Bumba der seinem Gegenspieler am gegnerischen Sechzehner den Ball ablukste und im Anschluss den Bad Leonfeldner Goalie zum 0:2 überwand. Man machte weiterhin Druck und nach einigen nicht genützten Chancen fiel in Minute 24 der sehenswerteste Treffer: Mario Wolfesberger lief auf der linken Seite allen Gegenspieler auf und davon, ließ einen Abwehrspieler spektakulär aussteigen und überlupfte den heimischen Schlussmann zum 0:3. Wenig später gab es die einzig wirklich nennenswerte Szene von Bad Leonfelden, als unser Libero einem Leonfeldner Angreifer auf den Fuss servierte, dieser aber die Topchance nicht nutzen konnte. Auch die wohl endgültige Entscheidung fiel noch vor dem Pausenpfiff: Nach einem Eckball verlängert Gregor Pichler die Kugel per Kopf auf den am langen Eck postierten Jan Bumba der den Ball zu seinem zweiten Treffer des Tages aus kurzer Distanz ins Netz hämmerte und somit in der Nachspielzeit von Hälfte 1 auf 0:4 stellte.

Nachdem das Match also nach einer Spielhälfte bereits entschieden war schaltete unser Mannschaft in Hälfte 2 einen Gang zurück und ließ Bad Leonfelden etwas mitspielen. Insgesamt aber hatte man das Geschehen immer im Griff und wirklich große Chancen auf einen Torerfolg hatte die Heimmannschaft eigentliche keine. So kam es dann auch das unsere Elf sogar das 0:5 erzielen konnte: Eine scharfen Stanglpass von Mario Wolfesberger verwertete Günter Mayrhofer in Minute 58 zu eeinem Doppelpack und seinem bereits 4. Treffer im Spiel 2.
Die beiden Doppeltorschützen Jan Bumba und Günter Mayrhofer wurden im weiteren Verlauf ausgewechselt und andere Spieler bekamen die Chance sich zu präsentieren. Besonders erfreulich ist dabei das Comeback von Michael Fuchs, der nach langer Verletzungspause wieder einmal in Oberneukirchens Kampfmannschaft auflaufen durfte. Die Wechselspieler hatten durchaus noch einige Szenen, man agierte aber teilweise etwas unglücklich, was einen durchaus möglichen noch höheren Sieg verhinderte. Das Match endete somit ohne weiteren Treffer mit einem überlegenen 0:5 Auswärtserfolg für Oberneukirchen.
Mit diesem tollen Auftritt hat unsere Mannschaft nicht nur den höchsten Auswärtssieg seit fast 6 Jahren erreicht, sondern blieb erfreulicherweise erstmals seit 28 Spielen wieder einmal ohne Gegentreffer.

Mit diesem Erfolgserlebnis kann unser Mannschaft nun hochmotiviert in das Heimspiel gegen den Ligatopfavoriten Urfahr gehen.

Unsere Reserve drehte einen 0:2 bzw. 1:3 Rückstand noch in einen 4:3 Sieg. Es trafen für Oberneukirchen: 2x Marco Wolfesberger, Michael Wolfesberger und Florian Pöchinger.

Zum Topspiel erwartet unsere Mannschaft am kommenden Sonntag Urfahr am Oberneukirchner Sportplatz. Die Spiele beginnen um 14 Uhr (Kampfmannschaft B) und um 16 Uhr (Kampfmannschaft A).

Aufstellung

Ersatzspieler:
Enzenhofer Alexander (ab 54. Min.), Gusenleitner Jürgen (ab 65. Min), Fuchs Michael (ab 79. Min.),
Wolfesberger Peter, Meindl Daniel

 

Oberneukirchen - Reichenau 3:2

Ein interessantes Spiel wartete zum Meisterschaftsauftakt in die 2. Klasse Nordmitte. Gleich im ersten Spiel nach dem bitteren Abstieg und den Spielerabgängen sowie Trainerabschied in der Sommerpause bekam es unsere Mannschaft im Derby erstmals seit 11 Jahren wieder mit Reichenau zu tun. Unsere Mannschaft hat als neuen Trainer Hermann Gusenleitner verplichtet, weiters kommt mit Trainerbruder Jürgen und Torhüter Georg Mühleder neues Personal nach Oberneukirchen. Reichenau hat in der letzten Saison Platz Elf belegt und Oberneukirchen wollte mit einem Auftaktsieg die beeindruckende Serie gegen Reichenau (noch keine Niederlage in 16 Spielen) weiter fortsetzen.

Der Start in die neue Liga verlief aber denkbar ungünstig, nachdem man bereits in der 7.Minute in Rückstand geriet. Nach einem Fehler im Mittelfeld zog der auf der linken Seite völlig freistehende Tobias Hofer auf und davon und erzielte mit einem satten Schuss ins lange Eck das 0:1 für seine Mannschaft. Danach kam unsere Mannschaft zwar besser ins Spiel, war optisch auch die bessere Mannschaft, konnte sich aber zu wenig zwingende Chancen herausspielen. Die einzige gute Gelegenheit konnte Neuerwerbung Jürgen Gusenleitner aus kurzer Distanz nicht nützen.
So kam es dann wie es kommen musste und ein weiterer Oberneukirchner Schnitzer führte zum 0:2 in Minute 39: Der Toptorschütze von Reichenau aus der vergangenen Saison, Reinhard Horner, erhöhte mit seinem Heber über unseren Goalie hinweg den Vorsprung für seine Mannschaft. Mit der zweiten wirklichen Torchance der Gäste fiel gleichzeitig auch der zweite Treffer für Reichenau. Mit dem 0:2 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nachdem unser neuer Coach die Mannschaft in der Pause beschworen hatte, dass man das Spiel durchaus noch drehen könne ging man auch mit viel Schwung in die zweite Hälfte. Der erste Treffer für unsere Mannschaft sollte dann auch nicht lange auf sich warten lassen: Nach einem Foul im Strafraum erzielte unser Legionär Jan Bumba aus einem Elfmeter in Minute 48 souverän den Anschlusstreffer zum 1:2 für Oberneukirchen. Über den gesamten Verlauf von Halbzeit Nummer 2 war die Heimmannschaft das klar spielbestimmende Team und spielte sich Chance um Chance heraus. Dies wurde dann auch durch Günter Mayrhofer, der erst in der Halbzeit eingewechselt wurde und viel Schwung in die Offenabteilung brachte, genützt. Er erzielte in Minute 69 nach Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Gerhard Braun den hochverdienten Ausgleich. Auch danach war Oberneukirchen weiter offensiv unterwegs um dieses turbulentes Spiel doch noch zu drehen. Es konnten die Gelegenheiten aber nicht genützt werden und da auch nach einem Handspiel im Strafraum der Referee, der dies aus seinem Blickwinkel wohl nicht sehen konnte, den fälligen Strafstoss nicht gab, sah alles schon nach einer Punkteteilung in der Auftaktpartie der 2.Klasse Nordmitte aus.
Oberneukirchen hatte aber den Sieg noch nicht aus den Augen verloren und so kam es, das sich Günter Mayrhofer mit seinem zweiten Treffer zum Mann des Spiels krönte: Mit einem schönen Schuss ins Kreuzeck stellte er in der 93. Minute doch noch den 3:2 Endstand für Oberneukirchen her.

Alles in allem war es ein Auftakt mit Verbesserungspotential, was am Ende aber zählt sind die 3 Punkte und vor allem das gedrehte Match sollte doch Selbstvertrauen für die schwierigen kommenden Aufgaben geben.

Ein absolut souveräner Startsieg gelang unserer zweiten Mannschaft mit einem 6:0. Oberneukirchens Torschützen waren 2x Florian Pöchinger, Wolfgang Schmidinger, Michael Fuchs, Marco Wolfesberger sowie Robert Engleder.

Das nächste Derby folgt am nächsten Samstag gegen Erzrivalen Bad Leonfelden. Die Spiele beginnen in Bad Leonfelden um 15:00 (Kampfmannschaft B) und um 17:00 (Kampfmannschaft A).

Aufstellung

Ersatzspieler:
Mayrhofer Günter (ab 45 Min.), Braun Gerhard (ab 62. Min),
Wolfesberger Peter, Engleder Robert, Meindl Daniel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2009 by tomjackson Terms Of UsePrivacy Statement